Gutachten zur Todesfahrt auf B448

Opfer war mit Tempo 210 unterwegs

+

Offenbach -  Ein 23-jähriger aus Obertshausen raste Anfang Februar mit seinem Auto in eine Böschung der B448. Er starb. Nun gibt es ein Gutachten über den Ablauf des Unfalls.

Der Offenbacher Polizei liegen mittlerweile gutachterliche Erkenntnisse über den tödlichen Unfall vor, der sich am 7. Februar auf der Bundesstraße 448 ereignete.

Lesen Sie dazu auch:

Todesfahrt mit überhöhtem Tempo

An diesem Abend war ein 23-jähriger aus Obertshausen in einem 550 PS starken Audi R8 in eine Böschung gerast. Er erlag seinen Verletzungen. Experten haben festgestellt, dass er mindestens 210 Stundenkilometer fuhr, als er durch eine Lenkbewegung von der Fahrbahn abkam. Erlaubt ist dort Tempo 120. 

Bilder des schweren Unfalls auf B448

Schwerer Unfall auf B448

tk

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion