Kalter Freitag

Störung in Offenbach: Viele Offenbacher müssen frieren

Eine Frau hält eine warme Teetasse.
+
Am Buchhügel In Offenbach fielen in hunderten Haushalten aufgrund einer Fernwärme-Störung die Heizungen aus

Wegen einer Störung musste eine Fernwärmeleitung in Offenbach unterbrochen und repariert werden. Nun hat der Energieversorger gute Nachrichten.

Update von Freitag. 27.11.2020, 19.10 Uhr: Alle Bewohner, die von der Störung der Fernwärmeleitung am Buchhügel in Offenbach betroffen sind, können gegen 20 Uhr ihre Wohnung wieder heizen. Das teilte die EVO am Freitagabend (27.11.20202) mit. Der Energieversorger in Offenbach weist zudem darauf hin, dass Betroffene ein wenig Geduld brauchen werden, bis sich die Wohnung wieder erwärmt. „Es kann zwischen 30 und 60 Minuten dauern“, heißt es in der Mitteilung.

Aufgrund einer Störung in der Fernwärme-Hauptleitung, die an der Buchhügel-Allee in Offenbach aufgetreten war, unterbrach der Energieversorger EVO am Freitagnachmittag die Wärmeversorgung von mehrere hundert Wohnungen,

Wegen Arbeiten an einer Fernwärmeleitung bleiben am Freitag viele Heizungen in Offenbach kalt. (Symbolbild)

Update von Freitag, 27.11.2020, 16.48 Uhr: Wie die EVO auf Anfrage mitteilt, laufen die Arbeiten an der Fernwärmeleitung in Offenbach nach Plan. Pressesprecher Harald Hofmann rechnet damit, dass planmäßig ab etwa 18.30 Uhr wieder Fernwärme geliefert werden kann. Die Offenbach-Post informiert, sobald die Arbeiten abgeschlossen sind.

Erstmeldung von Donnerstag, 26.11.2020, 16.23 Uhr: Offenbach – Wegen einer Störung an einer Fernwärme-Hauptleitung an der Buchhügelallee in Offenbach muss am Freitag (27.11.2020) die Wärmeversorgung von mehreren hundert Wohneinheiten in diesem Gebiet aus zwingendem Grund unterbrochen werden. Nach Angaben der Energieversorgung Offenbach AG (EVO) beginnt die Unterbrechung gegen 14 Uhr, die Bauarbeiten werden voraussichtlich vier bis fünf Stunden in Anspruch nehmen.

Keine Heizung: Schulen und Hotel in Offenbach von Fernwärmeausfall betroffen

Von der Störung betroffen sind überdies: das Ketteler-Krankenhaus, die Theodor-Heuss-Schule, die Käthe-Kollwitz-Schule, die Grundschule Buchhügel, das Senioren Zentrum Offenbach, das Betreute Wohnen Emmastraße sowie das Plaza-Hotel. Mit Wärmeverlusten rechnen müssen Anwohner im Gebiet zwischen Ernst-Grießheimer-Platz, dem Landgrafen-Ring, der Goerdelerstraße, der Dieselstraße und der Emmastraße.

Gut vorheizen in Offenbach

Die EVO bittet alle betroffenen Hausbewohner in Offenbach, ihre Wohnungen am Freitagvormittag gut vorzuheizen, damit der Temperaturabfall am Nachmittag kompensiert werden kann. Die Bauarbeiten beginnen erst gegen 14 Uhr, damit der Schulunterricht in den betroffenen Schulen noch wie vorgesehen erteilt werden kann. Wie der Versorger weiter mitteilt, wird das Krankenhaus über ein eigenes BHKW versorgt. (Thomas Kirstein)

Im vergangenen Jahr kam es zu einem Unfall bei Arbeiten an einer Fernwärmeleitung in Offenbach. Dadurch kam es ebenfalls zu einem Ausfall der Wärmeversorgung.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare