100.000 Euro Schaden

Brandstiftung in Offenbach-Bieber macht Haus unbewohnbar

+
Das leerstehende Gebäude in Offenbach-Bieber brannte in der Nacht zu Montag lichterloh. 

Feuer in Offenbach: Ein Wohnhaus ist in Flammen aufgegangen. Das Haus ist jetzt unbewohnbar. Der Schaden ist hoch.

Update vom Mittwoch, 28.08.2019, 14.56 Uhr: Das Haus in Offenbach-Bieber, in dem es in der Nacht auf Montag (26.08.2019) gebrannt hat, ist durch das Feuer unbewohnbar geworden. Das teilt die Polizei mit. Den Schaden schätzt die Kripo auf rund 100.000 Euro.

Das Feuer ist laut den Ermittlern im Erdgeschoss ausgebrochen. Die Polizei geht nach wie vor davon aus, dass der Brand absichtlich gelegt worden ist. Sie bittet um Hinweise unter 069/8098-1234.

Wohnhaus brennt in Offenbach - Polizei bittet um Hinweise

Update vom Dienstag, 27.08.2019, 13.17 Uhr: Nach dem großen Brand in Offenbach-Bieber in der Nacht auf Montag (26.08.2019) bittet die Kriminalpolizei nun um Hinweise von Zeugen. Es besteht der Verdacht auf Brandstiftung. Wer etwas gesehen hat, soll sich unter 069/8098-1234 melden.

Wie eine Sprecherin des Polizeipräsidiums auf Nachfrage sagte, sei die Schadenshöhe noch nicht bekannt. Verletzt wurde niemand.

Erstmeldung vom Montag, 26.08.2019, 9.02 Uhr: Offenbach-Bieber - Großeinsatz der Feuerwehr in Bieber-Nord: In der Nacht zu Sonntag ist in der Philipp-Ullrich-Straße ein Wohngebäude vollständig in Brand geraten. Das freistehende, dreigeschossige Haus brannte über alle Etagen, die Feuerwehren aus Offenbach und Obertshausen waren mit über 40 Einsatzkräften vor Ort.

Offenbach: Großeinsatz der Feuerwehr 

Obwohl es sich um ein leerstehendes Gebäude handelt, gingen die Feuerwehrleute zunächst davon aus, dass sich Personen im Innern befinden könnten, da das Haus gelegentlich von Obdachlosen bewohnt wird. Glücklicherweise war zum Zeitpunkt des Feuers niemand vor Ort. Die Feuerwehrleute waren bis tief in die Nacht im Einsatz, um die Flammen zu löschen. Bis in den Vormittag rückten die Einsatzkräfte im Anschluss zwei weitere Male aus, um mögliche Glutnester zu eliminieren. 

Anwohner melden Rauchgeruch in Offenbach

Mehrere Anwohner meldeten sich wegen starken Rauchgeruchs bei der Leitstelle der Feuerwehr. Eine Gefahr habe aber nicht bestanden, auch da sich das Gebäude nicht in einem Wohngebiet befindet. Die Ursache des Brands ist noch völlig unklar. Da aktuell auch Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden kann, ermittelt die Polizei. 

Auch in der Offenbacher Innenstadt hat es kürzlich gebrannt. Die Feuerwehr musste Verstärkung anfordern.  Beim Brand der Psychiatrie des Sana-Klinikums in Offenbach ist eine Frau gestorben

kb/kke

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: 

Die Kriminalpolizei hat in Offenbach zwei junge Männer festgenommen. Sie werden verdächtigt, unter anderem ein Wohnhaus in Bürgel in Brand gesteckt zu haben.

Feuerwehr findet Toten mit Kopfverletzung in abgebranntem Haus

Bei einem Brand in Gründau hat die Polizei einen toten Mann gefunden. Er soll eine Kopfverletzung haben. Die Polizei übernimmt.

Bei einem anderen Brand in Offenbach steht ein Gebäude aus dem 19. Jahrhundert in Flammen. Die Löscharbeiten dauern mehrere Stunden.

In Fürth-Krumbach (Kreis Bergstraße) ist die Feuerwehr in der Nacht zu Sonntag zu einem Brand in einer Schreinerei* alarmiert worden. Der Sachschaden ist immens.

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare