Er wollte das Auto verschönern

Am Auto allein gelassen: Kind besprüht VW Polo mit schwarzer Farbe

+
VW Polo wurde mit Farbe besprüht

Ein fünf- oder sechsjähriger Junge hat am Dienstag mit einer Spraydose einen VW Polo angesprüht - das Kind war völlig unbeaufsichtigt.

Offenbach - Ein kleiner Junge, vielleicht fünf oder sechs Jahre alt, spielte in Offenbach an einem geparkten VW Polo. Von Eltern oder anderen Aufsichtspersonen fehlte jede Spur. Eine Zeugin wurde aufmerksam, doch da war es schon zu spät. Offenbar hatte das Kind eine Spraydose gefunden und  Rücklichter des Polos mit schwarzer Farbe besprüht. 

Lichter von VW Polo mit Farbe angesprüht

Die Zeugin versuchte laut Polizei mit dem Jungen ins Gespräch zu kommen, doch dieser verstand schlecht Deutsch, also verständigte die Frau die Polizei. Die kam dann auch mit einem Beamten, der die Sprache des Kindes verstand. Ihm erklärte der Kleine dann, dass er das Auto nur verschönern wollte. 

Die Beamten verschlossen das Fahrzeug, hinterließen für den Halter eine Nachricht, brachten den Jungen zu seinen Eltern und führten mit diesen ein eindringliches Gespräch. Die Anruferin dagegen verdient ein großes Lob, denn sie war aufmerksam, hat beobachtet, sich gekümmert und die Polizei verständigt.

(ror)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Horror Crash: Autofahrer übersieht heranrasenden Zug

In Jever bei Wilhelmshaven übersah ein Autofahrer einen heranrasenden Zug. Es folgte ein Horror-Unfall.

Verband: Flugverbot für Boeing 737 Max mindestens bis August

Genf (dpa) - Das Flugverbot für Boeings Mittelstreckenjet 737 Max wird nach Einschätzung des internationalen Airline-Verbands mindestens noch bis August gelten.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare