„Absolut skurriler Fall“

Mann macht Horror-Fund in Mülltonne

Schrecklicher Fund: Das tote Reh lag in einer Mülltonne in der südlichen Innenstadt.
+
Schrecklicher Fund: Das tote Reh lag in einer Mülltonne in Offenbach.

In Offenbach stellt ein echter Horror-Fund in einer Mülltonne die Mitarbeiter des Ordnungsamts vor ein Rätsel.

Offenbach – Selbst hartgesottene Ordnungsamts-Mitarbeiter sind geschockt und stehen vor einem Rätsel: Am vergangenen Freitagmittag wurde in einer Mülltonne in der südlichen Offenbacher Innenstadt ein totes Reh gefunden. Ein Anwohner der Robert-Koch-Straße hatte das Tier entdeckt, als er seinen zum Entleeren rausgestellten Abfallbehälter wieder reinholen wollte, und dieser ungewöhnlich schwer war. Daraufhin informierte der Mann die Polizei und das Ordnungsamt

„Das Reh war zwar professionell ausgeweidet, die Innereien fehlten, ansonsten jedoch war das tote Tier unversehrt“, berichtet Pietro Mereu von der beim Ordnungsamt angesiedelten Unteren Jagdbehörde. Es seien weder Stich- noch Schusswunden erkennbar gewesen, auch Verletzungen etwa durch den Zusammenstoß mit einem Auto könnten ausgeschlossen werden.

Horror-Fund in Offenbach: Reh war professionell ausgeweidet

„Ein absolut skurriler Fall, wir stehen vor einem Rätsel“, sagt Mereu. „Zumal man hätte annehmen können, dass von einem Tier, welches fachmännisch ausgeweidet wurde, Fleisch und Geweih verwendet werden.“ Mehr als eine Anzeige wegen Wilderei gegen Unbekannt zu stellen, könne man nicht tun, so Mereu.

Peter Weigand, langjähriger Chef des Ordnungsamts, kann sich an keinen vergleichbaren Fall erinnern. Ähnliche Funde, bei denen aber der Grund bekannt und der Kreis der Verursacher zumindest eingrenzbar gewesen sei, habe es gegeben, als man im Leonhard-Eißnert-Park am Bieberer Berg noch habe Grillen können. „Damals wurden dort regelmäßig Reste von gegrillten Hammeln und andere Schlachtabfälle gefunden“, so der Ordnungsamtsleiter. (Matthias Dahmer)

Im Jahr 2017 musste die Polizei in Offenbach ein zuvor angefahrenes Reh von seinem Leid erlösen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare