Interaktiver Kommunikator

Internet-Experte Ossi Urchs ist tot

+
Internet-Pionier Ossi Urchs ist gestorben.

Offenbach - Er war ein Internet-Pionier und hatte aufgrund seiner Wahlheimat Offenbach Lokalkolorit. Als Experte zu Fragen rund ums Netz der Netze war er selbst für Fernsehsender in USA interessant. Von Frank Pröse

Und schließlich half er mit seiner Medien-Agentur Startups und Weltkonzernen wie British Telecom, Cisco Systems, Reemtsma/Imperial Tobacco, Samsung Mobile bei der Entwicklung ihrer Web-Strategien. Und schließlich hatte er Lehraufträge an der Bayerischen Akademie für Werbung und der Pop-Akademie in Mannheim. Im Frühjahr dieses Jahres hatte diese Zeitung von Ossi Urchs eine Zusage für eine Vortragsreihe mit Redakteuren und Lesern. Wenige Tage vor dem ersten Termin musste Urchs krankheitsbedingt absagen. Er hat sich nicht mehr erholt und ist gestern 60-jährig gestorben. Das teilte seine Schwägerin n-tv. de mit. Für den gleichnamigen Nachrichtensender hatte er das erste businessorientierte Internet-Magazin im Deutschen Fernsehen entwickelt.

Ossi Urchs erblickte 1954 in Köln das Licht der Welt und wurde schon während der Schulzeit ab 1972 für Fernsehen und Radio als Autor und redaktioneller Mitarbeiter tätig. Auch während seines Studiums der Philosophie, Theater- sowie Politikwissenschaft in Köln und München war er für eine Handvoll Sender aktiv. Den Zugang zum Internet fand Urchs eher zufällig: „In den 80ern beschäftigte ich mich mit virtueller Realität, um diese für eine Fernsehproduktion des US-Senders KABC als visuellen Effekt mit einzubauen. Dabei lernte ich in den USA ein gutes Dutzend Leute kennen, die bereits über E-Mail kommunizierten.“ Als sich Urchs Ende der 80er Jahre nach Deutschland zurückgekehrt um eine E-Mail-Adresse bemühte, winkte die Deutsche Post zu nächst ab. Erst nach langen Verhandlungen richtete man ihm eine sehr komplizierte und teure Verbindung ins Netz ein. Alles musste sich Urchs selbst beibringen.

So wurde er zum Experten - und zum gefragten Autor. Im jüngsten Buch „Digitale Aufklärung - Warum uns das Internet klüger macht“, das er zusammen mit dem Internet-Kolumnisten und Blogger Tim Cole verfasst hat, plädiert Urchs dafür, die Chancen der Digitalisierung und der damit verknüpften Beschleunigung des Alltags zu ergreifen. Dafür bringen sie Struktur in die bisherigen Entwicklungen und zeigen die Möglichkeiten des Internets auf, in dem immer rascher immer neue Regeln aufgestellt werden, die die Autoren nicht nur im Zusammenhang mit den Revolutionen in arabischen Ländern aber auch positiv als Impulse verstanden haben wollen - zumal es nach deren Auffassung einen Weg zurück nicht gibt. Es ist es auch dem Offenbacher Urgestein des deutschen Internets Ossi Urchs zu verdanken, dass wieder klare Gedanken zu fassen sind - zögerlich zwar, aber immerhin; und klüger machend. Es ist sein Vermächtnis.

Mehr zum Thema

Kommentare