EVO kauft Unternehmen Mobiheat

Offenbach - Die Energieversorgung Offenbach (EVO) hat die Mehrheit an dem Unternehmen Mobiheat erworben. Die Firma verfügt nach Angaben der EVO über mehr als 300 mobile Heizzentralen, die in ganz Deutschland bei Bauvorhaben für Wärme sorgen.

„Mit dem Kauf von Mobiheat setzen wir unsere Wachsstumsstrategie konsequent fort“, erklärte die EVO-Vorstandsvorsitzende Heike Heim. Unter dem Namen EVOmobil hat das Unternehmen bereits seit dem Jahr 2007 im Rhein-Main-Gebiet Erfahrung mit dem Verkauf mobiler Wärme gesammelt. „Jetzt haben wir unsere Chance genutzt, um mit dem Erwerb von 74,9 Prozent der Mobiheat-Anteile unsere Energiedienstleistungen für ganz Deutschland anzubieten“, sagte EVO-Technikvorstand Günther Weiß. Das Unternehmen mit Sitz in der Nähe von Augsburg beschäftigt rund 40 Mitarbeiter. Die Heizanlagen werden auch bei Umbauten von Gebäuden eingesetzt. Außerdem bietet Mobiheat transportable Kühl- und Klimaanlagen an. Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. 

EVO-Demo vor dem Rathaus

ku

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare