Fahrer haut einfach ab

Angeleinter Hund von Auto tödlich verletzt

Offenbach - Ein angeleinter Hund wird angefahren und stirbt zwei Tage später an seinen Verletzungen. Der Fahrer des Wagens haut einfach ab.

Ein angeleinter Hund wurde am Samstag gegen 12.30 Uhr auf einem Fußgängerüberweg an der Kreuzung Frankfurter/Luisenstraße von einem dunklen Kombi angefahren; das Tier starb zwei Tage später an den erlittenen Verletzungen. Die 66-jährige Halterin zog sich durch den plötzlichen Ruck an der Leine Blessuren an der Hand zu. Während sich der Fahrer des Wagens einfach davon machte, sollen sich mehrere Mitbürger sogleich um die Frau und den Hund gekümmert haben. Diese für die Polizei wichtigen Zeugen werden gebeten, sich beim 2. Revier zu melden unter 069/8098-5200.

Das droht Verkehrssündern bei einer Unfallflucht

mt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion