Unklare Bedrohbungslage

Weiterer SEK-Einsatz in Offenbach: Passanten ignorieren Absperrung

+
Abgeriegelt: Ab der Mittagszeit sperrte die Polizei die Kreuzung Senefelderstraße / Starkenburgring für den Verkehr. 

In Offenbach am Main in Hessen hat es am Dienstag einen weiteren SEK-Einsatz gegeben. Dabei versuchten mehrere Passanten, die Polizei-Absperrungen zu umgehen. 

Update vom Mittwoch, 13. November 2019, 11:33 Uhr: Bei dem SEK-Einsatz im Senefelderquartier in Offenbach, bei dem die Polizei einen offensichtlich verwirrten Mann festgenommen hat, mussten die Beamten mehrfach Passanten daran hindern, die Absperrungen zu umgehen. Immer wieder versuchen Radfahrer und Fußgänger, sich unter der weiß-roten Polizeiabsperrung „durchzuschmuggeln“

Vor allem die Ungewissheit über den Einsatz in Verbindung mit der Nachricht über die Festnahme dreier mutmaßlicher Islamischer Staat (IS)-Anhänger in Offenbach am gleichen Tag sorgte für teils wilde Spekulationen. Laut Polizei besteht aber keine Verbindung zwischen beiden Vorfällen. 

Erstmeldung vom Dienstag, 12. November 2019: Offenbach - Ein weiterer SEK-Einsatz fand am Dienstagmittag (12.11.2019) in der Senefelder Straße in Offenbach am Main statt. Spezialkräfte der Polizei nahmen einen Bewohner in einem Mehrfamilienhaus vorläufig fest, teilt das Polizeipräsidium Südosthessen mit. 

Der Mann wurde im Anschluss an seine Festnahme in eine Fachklinik eingewiesen. Hintergrund für den Einsatz in Offenbach war laut Polizei eine zunächst unklare Bedrohungslage. 

Offenbach am Main: Mann mit Waffe - SEK-Einsatz der Polizei

Details zu der konkreten Bedrohungslage wollte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Südosthessen auf Nachfrage mit Verweis auf den psychischen Ausnahmezustand des Mannes nicht nennen. Zuvor hatte es Hinweise gegeben, dass der Bewohner möglicherweise im Besitz einer Waffe sei.

Statistik belegt: Gewalt gegen Polizei steigt rapide an*

Während des Einsatzes wurden der Bereich rund um die Senefelder Straße in Offenbach gesperrt. Die Sperrung dauerte etwa von 12.30 bis 14.30 Uhr, sagte die Polizeisprecherin.

Offenbach am Main: Mann mit Waffe bei SEK-Einsatz  festgenommen und in Fachklinik eingeliefert

Die Beamten stellten eine Schreckschusswaffe sicher. „Verletzt wurde nach derzeitigen Erkenntnissen niemand“, heißt es von der Polizei in Offenbach. Für andere Menschen habe keine Gefahr bestanden.

Abgeriegelt: Ab der Mittagszeit sperrte die Polizei die Kreuzung Senefelderstraße / Starkenburgring für den Verkehr. 

Wie das Polizeipräsidium Südosthessen mitteilt, steht der SEK-Einsatz vom Dienstagmittag nicht im Zusammenhang mit den drei Festnahmen vom Dienstagmorgen. Dabei hatten Spezialkräfte in Offenbach am Main drei Anhänger des Islamischen Staates festgenommen. Die Männer planten einen Terroranschlag mit einer Bombe oder Schusswaffen im Rhein-Main-Gebiet in Hessen.

Offenbach am Main: Bei SEK-Einsatz wird Mann mit Waffe festgenommen

Ein weiterer SEK-Einsatz hatte ganz andere Gründe: Eine Produktionsfirma aus Offenbach hatte eigentlich nur ein Rap-Video drehen wollen, als plötzlich das SEK eingriff. Der Einsatz kann die Firma nun teuer zu stehen kommen.

kke


*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare