Polizei bittet um Hinweise

Mann belästigt Frauen sexuell

+
Die Polizei sucht einen bislang unbekannten Mann, der am frühen Morgen des zweiten Weihnachtsfeiertags zwei Fußgängerinnen belästigt.

Offenbach - Die Polizei sucht einen bislang unbekannten Mann, der am zweiten Weihnachtsfeiertag zwei Fußgängerinnen belästigt. Auf der Flucht vor dem Täter stürzt eine der Frauen.

Ein unbekannter Mann hat am gestrigen Mittwochmorgen zwei Frauen sexuell belästigt. Nach Angaben der Polizei begegneten die beiden Fußgängerinnen dem Unbekannten gegen 5.45 im Buchrainweg. Mit der Hand in der Hose soll sich der Mann den beiden Frauen gegenüber unsittlich verhalten haben. Auf ihrer Flucht vor dem Täter stürzte eine der Fußgängerinnen, der Unbekannte flüchtete erst, als ein Autofahrer den bedrängten Frauen zur Hilfe kam.

Die Polizei vermutet, dass der 40 bis 50 Jahre alte Mann den beiden Frauen zuvor gefolgt war. Die Ermittler bitten nun unter der Nummer 069/8098-1234 um Hinweise auf den Täter, der etwa 1,85 Meter groß und schlank ist. Er hat lange, dunkle Haare, einen Dreitagebart, trug eine Brille mit rundem Gestell und sah gepflegt aus. Bekleidet war er mit einem langen schwarzen Mantel und schwarzer Oberbekleidung. (nb)

Missbrauchsvorwürfe: Papst-Vertrauter Pell beurlaubt

In der Vergangenheit gab es mehrfach Beschwerden über angebliche Fälle von Kindesmissbrauch während Pells Zeit als Priester und Erzbischof. Foto: Gregorio Borgia
Für den Heiligen Stuhl ist das Ermittlungsverfahren äußerst unangenehm. Foto: Gregorio Borgia
Die Aufarbeitung von Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche stockt. Foto: Gregorio Borgia
Papst Franziskus rief Ende 2014 ein Gremium ins Leben, um die Aufarbeitung von Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche zu erleichtern. Foto: Andrew Medichini
Missbrauchsvorwürfe: Papst-Vertrauter Pell beurlaubt

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion