Corona-Pandemie

Mann muss 15 Tage in Quarantäne – ohne Symptome und nach negativem Test

Ein Mann aus Offenbach wartet auf seinen zweiten PCR-Test. Solange muss er in Quarantäne bleiben.
+
Ein Mann aus Offenbach wartet auf seinen zweiten PCR-Test. Solange muss er in Quarantäne bleiben. (Symbolbild)

Ein Mann aus Offenbach muss in Corona-Quarantäne. Dabei werden Probleme bei der Organisation im Testzentrum deutlich.

Offenbach – 15 Tage muss ein junger Mann aus Offenbach in Quarantäne – trotz negativem PCR-Test und keinen Corona-Symptomen. Gleichzeitig darf sein an Corona erkrankter Mitbewohner die Quarantäne schon nach einer Woche beenden. Was war da los?

Das Gesundheitsamt hat eine Erklärung für die Verzögerung: Leider sei das Testzentrum der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) auf dem Großparkplatz am Main* nur noch dienstags und donnerstags geöffnet, wie die Frankfurter Rundschau berichtet. Erst am Dienstag (03.08.2021) konnte der schon Erstgeimpfte Offenbacher endlich einen zweiten PCR-Test machen. Am frühen Abend hörte der 25-Jährige, dass er Corona-negativ sei. 15 Tage Quarantäne lagen hinter ihm.

Corona: Mann aus Offenbach muss 15 Tage in Quarantäne

So kam es zu der Quarantäne: Am 18. Juli hatte der Offenbacher Kontakt zu seinem Mitbewohner, der sich mit Corona infiziert hatte. „Wir hatten in einem Raum ein paar Minuten lang miteinander gesprochen“, sagte der 25-Jährige zur Frankfurter Rundschau. Einen Tag später machte der Mitbewohner zunächst einen Schnelltest (Ergebnis: positiv), dann einen PCR-Test. Zwei Tage danach, am 21. Juli, stand dann das positive Ergebnis fest.

Also meldete sich das Gesundheitsamt Offenbach beim 25-Jährigen und sprach eine 14 Tage lange Quarantäne aus. Voraussichtliches Ende laut Gesundheitsamt: 2. August, wie die Frankfurter Rundschau berichtet. Außerdem sagte das Gesundheitsamt, dass der Offenbacher zwei Abstrichtermine am 22. und 23. Juli nicht wahrgenommen habe. Damit die Quarantäne beendet werden kann, sei ein negativer PCR-Test unbedingt erforderlich. Dieser Corona-Test sei erst am Dienstag (03.08.2021) erfolgt.

Ärger mit Testzentrum: Unklare Terminlage für Offenbacher

Der 25-Jährige hat eine andere Sicht der Dinge. Ein Mitarbeiter des Gesundheitsamts Offenbach habe ihn telefonisch mitgeteilt, dass er am 23. Juli seinen PCR-Test machen könne. Dazu sollte er noch eine E-Mail erhalten. Als aber keine E-Mail bei ihm ankam, hakte er beim Amt nach. So kam er am 23. Juli – einem Freitag – an einen PCR-Test im Corona-Testzentrum. Noch am selben Abend erhielt er das negative Ergebnis per SMS.

Drei Tage später, am 26. Juli, war dann auch der zweite PCR-Test seines Mitbewohners negativ. „Da dachte ich, wenn ich schnell einen Test mache, komme ich auch schnell aus der Quarantäne“, sagte der Mann aus Offenbach. Doch am Telefon dann die Enttäuschung: Der zweite PCR-Test sei erst am 3. August möglich, weil sie „am Mainufer nicht so viel testen“. Zwar könne er sich auch beim Hausarzt auf Corona testen lassen, aber da würde es noch mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Während das Testzentrum in Offenbach offensichtlich manche organisatorische Probleme zu bekämpfen hat, gibt es im Impfzentrum Offenbach reichlich Personal. Doch das ist teuer. (spr) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare