Zeugen gesucht

Streit in Offenbach eskaliert: Mann schlägt Opfer mehrmals mit der Faust ins Gesicht

Berliner Straße in Offenbach am Main
+
Auf der Berliner Straße in Offenbach kam es am Wochenende zu einem Streit, bei dem ein junger Mann verletzt wurde. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Die Polizei in Offenbach bittet um Mithilfe: Bei einem Streit in der Berliner Straße wird ein Mann mehrfach ins Gesicht geschlagen und verletzt. Der Täter flüchtet unerkannt.

Offenbach ‒ In Offenbach kam es am vergangenen Wochenende zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung, bei der der mutmaßliche Täter unerkannt flüchten konnte. Nun sucht die Polizei Zeugen, die den Streit in der Berliner Straße beobachtet haben und bei der Suche nach dem Angreifer helfen können.

Wie die Polizei in einer Mitteilung am Donnerstag (29.07.2021) berichtet, hatten sich zwei junge Männer bereits am Sonntagmorgen (25.07.2021) in der Berliner Straße im Bereich der 70er-Hausnummern heftig gestritten.

Polizei sucht Zeugen in Offenbach: Frankfurter mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen

Nach derzeitigem Kenntnisstand der Ermittler eskalierte die Auseinandersetzung in Offenbach und der Unbekannte schlug mehrfach mit der Faust in das Gesicht eines 31-jährigen Mannes aus Frankfurt. Der Frankfurter sei den Angaben zufolge alkoholisiert gewesen, sodass er durch die Schläge das Gleichgewicht verlor und zu Boden ging. Dabei verletzte sich der 31-Jährige und zog sich eine Platzwunde am Hinterkopf zu. Der Angreifer flüchtete anschließend in Richtung des Offenbacher Büsingparks.

Die Polizei in Offenbach bittet nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 069/8098-1234 zu melden. Der mutmaßliche Täter wird auf etwa 20 Jahre geschätzt. Der Beschreibung zufolge ist der Mann etwa 1,80 Meter groß und trug zum Tatzeitpunkt in der Berliner Straße ein weißes T-Shirt. (iwe)

Erst jüngst war ein Streit zwischen zwei Autofahrern in Offenbach eskaliert. Ein Mercedes-Fahrer aus Frankfurt wurde dabei ebenfalls ins Gesicht geschlagen. Auch hier bittet die Polizei um Mithilfe aus der Bevölkerung.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion