Wegen Drogenfund

Erst verletzt, dann festgenommen

+
Symbolbild

Offenbach - Ein 43-Jährige hat sich bei einer Auseinandersetzung mit einem 21-Jährigen am Auge verletzt. ZU allem Überfluss nahm in die gerufene Polizei auch noch fest. Er hatte Drogen dabei.

Ein junger Offenbacher muss sich einem Strafverfahren wegen des Verdachts der schweren Körperverletzung stellen, ein verletzter Offenbacher ist dagegen des Drogenhandels verdächtig. Zwischen dem 21- und dem 43-Jährigen soll es laut Polizei am Samstagabend in der Arthur-Zitscher-Straße zu einer Auseinandersetzung gekommen sein.

Die Männer trafen im Innenhof eines Seniorenheimes aufeinander. Der 43-Jährige erlitt eine Augenverletzung, die vermutlich eine Operation in einer Frankfurter Klinik nach sich ziehen wird. Zeugen hatten die Polizei alarmiert. Die gegen 18 Uhr eingetroffenen Beamten fanden bei dem verdächtigen älteren Mann 16 Plomben Heroin, 10 Plomben Amphetamin sowie Haschisch auf. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den Hintergründen des Vorfalls und dem Drogenfund übernommen.

dani

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion