Neue Entwürfe vorgestellt

Millionenschwerer Marktplatz-Umbau wird teurer – fällt aber kleiner aus

Die Stadt Offenbach hat neue Entwürfe zum Umbau des Marktplatzes vorgestellt.
+
Die Stadt Offenbach hat neue Entwürfe zum Umbau des Marktplatzes vorgestellt.

Die Stadt Offenbach hat neue Entwürfe zum Umbau des Marktplatzes vorgestellt. Das Projekt wird teurer, obwohl die Bieberer Straße aus den Plänen herausfällt. 

Offenbach –  Jahrelang wurde der Marktplatz-Umbau geplant, dann wurde gestoppt: Da sich nur eine Baufirma an der städtischen Ausschreibung beteiligte und dann auch noch einen Entwurf vorlegte, der anstatt wie gefordert, 5,1 Millionen mehr als 8 Millionen Euro in der Umsetzung gekostet hätte, legte die die Stadt das Projekt zunächst aufs Eis (wir berichteten).

Offenbach: Neugestaltung des Marktplatzes wieder auf Tagesordnung 

Jetzt hat die Tansania-Koalition den Faden wieder aufgenommen und die Stadt gestern die Pläne für eine zunächst abgespeckte Variante der Neugestaltung präsentiert. Abgespeckt deshalb, weil die Bieberer Straße bis zum Großen Biergrund im aktuellen Entwurf nicht mehr Teil des Umbaus ist, und der nördliche Teil des Marktplatzes zwischen Frankfurter- und Berliner Straße auch nicht. 

Sollten sich in Zukunft neue Fördermöglichkeiten auftun, räumt man im Rathaus ein, könnte man sich aber auch noch diesen Abschnitten widmen. Aktuell stehen sie nicht zur Debatte.

Marktplatz-Umbau in Offenbach: Mehr Raum für Radfahrer 

Im Vergleich zu den bisherigen Umbau-Entwürfen sind die meisten Änderungen nur geringfügig: Im Bereich der Einmündung zur Bieberer Straße (Ecke Depot) soll die Verkehrsinsel entfallen. Anstatt von Zebrastreifen, wie bislang vorgesehen, wird eine neue Ampelanlage mit modernerer Steuerung platziert. Dadurch wird man die Straße künftig direkt und ohne Zwischenstopp auf einer Insel überqueren können.

Außerdem soll der Marktplatz radfahrerfreundlicher werden. Von Süden bis zur Frankfurter Straße wird er für den Radverkehr freigegeben, auch die westliche Seitenstraße des Wilhelmsplatzes zum Marktplatz hin soll sich für Drahtesel öffnen.

Marktplatz in Offenbach soll dank Umbau schöner werden 

Wo sich das Erscheinungsbild des Platzes ganz erheblich ändern wird, ist indes an der überdachten Bushaltestelle vor der Schwanen-Apotheke. Das derzeitige Zeltdach wird einem neuen Modell weichen, das den Namen „Blätterwald“ trägt.

Dahinter verbergen sich drei baumartige Stahlkonstruktionen mit Wellblechdächern, die in ihrer Form an Laubblätter erinnern. Ungefähr 30 Leute sollen darunter Platz haben. Marcus Hüls vom Amt für Stadtplanung erklärt: „Das Design ist in Anlehnung an die vorhandene Baumvegetation. In der Nacht werden die Elemente illuminiert sein.“

Der Ottomar-Gassenmeyer-Brunnen, der sein Dasein nahezu unbeachtet an der Einmündung zur Großen Marktstraße fristet, soll an die Kreuzung zur Bieberer Straße versetzt werden und – von neuen Sitzelementen umgeben – zum „visuellen Magneten“ werden. Das Trafo-Häuschen dort verschwindet.

Marktplatz-Umbau kostet Stadt Offenbach Millionensumme 

5,4 Millionen Euro kostet der abgespeckte Umbau, also 300 000 mehr, als die Stadt für die ursprüngliche Variante inklusive Bieberer Straße veranschlagt hatte. Ursächlich dafür sind steigende Preise und aufwendige Sanierungsarbeiten.

Das Budget setzt sich folgendermaßen zusammen: Rund 3,2 Millionen kommen aus dem städtischen Finanzhaushalt, 940 000 Euro sind verbleibende Fördermittel aus dem Programm „Aktive Innenstadt“. Voraussichtlich 1,2 Millionen Euro kommen als Straßenbeiträge von den Anliegern dazu. Insgesamt 16 Grundstücke sind es, deren Eigentümer sich finanziell am Marktplatzumbau beteiligen müssen. Eine stattliche Summe. Stadtplanungsdezernent Paul-Gerhard Weiß dazu: „Im Angebot der ursprünglichen Baufirma, die sich beworben hatte, wären es sogar 1,66 Millionen geworden.“

Im Frühjahr 2020 soll das Ausschreibungsverfahren beginnen. Etwa acht Monate soll dieses dauern, bis im Herbst dann der Baubeginn folgt. 22 Monate sind dafür veranschlagt, sodass der Marktplatz im Sommer 2022 schließlich in neuem Glanz erstrahlt.

VON MARIAN MEIDEL

Der Umbau des City-Centers am Marktplatz in Offenbach startet: Geschäfte und Hotel stehen fest.

Die Stadt Offenbach wächst. Wer aber eine Wohnung sucht, hat es immer schwerer. Das zeigt auch der aktuelle Mietspiegel. Die Mieten in Offenbach sind erneut gestiegen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare