In der Frankfurter Straße

Noch immer gefährliches Park-Chaos

+
Radler müssen in der Frankfurter nach wie vor auf die Straße ausweichen.

Offenbach – Die SPD-Innenstadt sieht nach wie vor eine unerträgliche Verkehrssituation in der Frankfurter Straße im Abschnitt zwischen Kaiser- und Luisenstraße.

Trotz eines auf SPD-Initiative erfolgten Parlamentsbeschlusses im November, wonach im fraglichen Bereich schärfer kontrolliert werden sollte, habe sich bislang nichts geändert, so die Sozialdemokraten, die sich auf Aussagen von Anwohnern berufen. So würden nach wie vor tagsüber fast durchgehend für Einkäufe und in den frühen Nachtstunden für Lokalbesuche Autos auf den Bürgersteigen und vor allem in der zweiten Reihe auf dem ausgewiesenen Fahrradweg parken. Radler, Personen mit Kinderwagen und Rollstuhlfahrer seien die Leidtragenden und müssten teilweise auf die Straße ausweichen.

Die SPD fragt sich daher, ob der Magistrat und der zuständige Ordnungsdezernent überhaupt tätig geworden seien. Aus diesem Grund hat sie eine Anfrage beim Magistrat gestellt, inwieweit dem Auftrag des Stadtparlaments bereits nachgekommen worden ist. (mad)

Kuppeln, Parken, Fluchen auf dem Verkehrsübungsplatz

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare