Maskottchen gesucht

Offenbach-Post und Kulturamt veranstalten Malwettbewerb für Kinder

„Drinnen & draußen“ bekommt eine Kategorie für Kinder. Foto: mei
+
„Drinnen & draußen“ bekommt eine Kategorie für Kinder.

„Drinnen & draußen“ heißt die Heftbeilage, die zweimal pro Jahr mit der Offenbach-Post erscheint.

Offenbach –  Es ist das offizielle Kultur- und Sportmagazin der Stadt Offenbach und bietet immer am letzen März- und Septemberwochenende einen Überblick über die Veranstaltungen der folgenden sechs Monate. Nun wird das unterhaltsame Info-Heft um eine Kategorie erweitert: Neben Kultur- und Sportveranstaltungen werden künftig auch solche für Kinder und Jugendliche aufgeführt. Damit diese auf den ersten Blick zu erkennen sind, wird ein Maskottchen benötigt.

Und wer wäre für die Motivfindung besser geeignet als die jungen Leute selbst? Das Kulturamt, die Offenbach-Post und die Jugendkunstschule rufen deshalb einen Malwettbewerb für kreative Kinder von vier bis zwölf Jahren aus.

Der Main fließt nicht nur durch Offenbach, sondern auch als kurvenreicher Zeitstrahl durch unser „Drinnen & draußen“-Heft. Passend dazu sollen sich die Maskottchen-Entwürfe am Thema Wasser orientieren. Ob Fisch oder Meerjungfrau, ob Angler, Delfin oder doch ein selbst erdachtes Fantasiewesen – der Kreativität sind hierbei keinerlei Grenzen gesetzt.

© Meidel

Wer mitmachen will, reicht sein Bild bis spätestens Sonntag, 10. Mai, bei der Jugendkunstschule ein.

Auf postalischem Weg sind die Einsendungen zu richten an: Jugendkunstschule Offenbach, Stichwort: „Maskottchen“, Herrnstraße 61, 63065 Offenbach. Natürlich kann man seinen Wettbewerbsbeitrag aber auch einfach persönlich vorbeibringen.

Auf folgende Details ist dabei zu achten: Auf der Rückseite des Bildes müssen Name, Vorname, Geschlecht, Telefonnummer und Alter des Kindes (nicht Geburtsdatum) vermerkt sein. Die Umschläge beziehungsweise Verpackungen für die Einreichungen müssen ausreichend frankiert, die Adresse vollständig sein. Die Bilder sollten außerdem fachgerecht vorbehandelt sein, zum Beispiel müssen Pastellkreidebilder oder Kohlezeichnungen fixiert sein. Laminiert sein dürfen die Bilder allerdings nicht.

Die Offenbach-Post erwirbt mit der Einsendung das Veröffentlichungsrecht an den Werken, die sich auf Plakate, Faltblätter und Ähnliches im Zusammenhang mit dem Wettbewerb beschränken. Am Ende des Projektes werden alle personenbezogene Daten gelöscht.

Eine Jury wählt aus den Einsendungen ein Maskottchen aus. Mehrere Preise werden vergeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Infos im Internet

VON MARIAN MEIDEL

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare