Stadt erhöht Gebühren

Parken in der Innenstadt wird teurer

Offenbach - Statt 1,50 kostet das Parken in der Offenbach zukünftig 1,60 Euro: Die Stadt hat die Preise erhöht.

Schlechte Nachrichten für Autofahrer in Offenbach: Zwar haben die größeren Städte in Hessen die Parkgebühren auf öffentlichen Flächen zum Jahreswechsel nicht erhöht. Und in den meisten Kommunen ist dies im Verlauf von 2015 auch nicht geplant, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab. Die Stadt Offenbach aber beabsichtigt, leicht an der Preisschraube zu drehen.

Geplant sei eine Erhöhung der Parkgebühren im Kernbereich der Innenstadt um zehn Cent von derzeit 1,50 auf 1,60 Euro pro Stunde, teilte die Stadt mit. Dies sei die erste Erhöhung der Parkgebühren auf öffentlichen Stellplätzen in Offenbach seit dem Jahr 2002, heißt es dort weiter. Unverändert hingegen bleiben die Parkgebühren auf Straßen und Plätzen den Angaben zufolge in Frankfurt, Wiesbaden, Darmstadt, Gießen, Marburg, Fulda und Bad Hersfeld. Unabhängig von der aktuellen Erhöhung in Offenbach ist es nicht unüblich, dass die Parkgebühren steigen. So wurde beispielsweise in Kassel das Parken 2013 um bis zu 150 Prozent teurer. Auch in Frankfurt kostet das Parken am Straßenrand und auf Plätzen seit 2013 etwa 50 Prozent mehr als zuvor. Privat geführte Parkhäuser wie am Marktplatz und dem KOMM in Offenbach sind in der Regel noch teurer.

Parkhaustest in Offenbach (Archiv)

Parkhaustest in Offenbach

dpa/dani

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare