Kontrolle

Polizei erwischt Raser: Autofahrer 122 km/h zu schnell

Polizeikontrolle
+
Ausgebremst von der Polizei: Ein Audi-Fahrer rast mit 202 Stundenkilometern über die A661 bei Offenbach, bis ihn Zivilfahnder rauswinken. (Symbolfoto)

Ein 27-Jähriger heizt mit 202 Stundenkilometern über die A661 bei Offenbach - und an Zivilfahndern vorbei. Nun hat sein riskantes Fahrmanöver böse Folgen für ihn. 

Offenbach - Da dürften selbst die Beamten gestaunt haben, als sie auf das Display des Geschwindigkeitsmessers in ihrem Einsatzwagen schauten. In der Nacht zu Sonntag (03.10.2021) ging einer zivilen Streife bei Offenbach ein junger Raser ins Netz.

Die Zivilfahnder kamen gerade von einer Kontrolle und wollten eigentlich auf der A661 zurück nach Offenbach fahren. Auf einem Teilstück zwischen den Anschlussstellen Langen und Dreieich fuhr plötzlich ein Audi A6 an dem Einsatzwagen der Fahnder vorbei. Der Fahrer des Audi A6 habe dieses Teilstück kurz nach 1 Uhr mit 202 Stundenkilometern passiert, berichtet ein Sprecher des Polizeipräsidiums Südosthessen in Offenbach.

Raser mit Audi auf A661 bei Offenbach unterwegs: 27-Jährigem drohen empfindliche Strafen

Auf diesem Teilstück der A661 gilt allerdings in der Zeit von 22 bis 6 Uhr eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 Stundenkilometern wegen Lärmschutz. Der Audi-Fahrer aus der Nähe von Hamburg war also auf der Autobahn bei Offenbach 122 Stundenkilometer zu schnell unterwegs.

Das dürfte drastische Folgen für den jungen Mann haben: „Neben dem Bußgeld erwarten ihn zwei Punkte im Fahreignungsregister sowie drei Monate Fahrverbot“, bilanziert der Sprecher der Polizei in Offenbach.

Auf der A661 kommt es immer wieder zu Verkehrsunfällen. Grund dafür ist die überhöhte Geschwindigkeit vieler Fahrzeuge. Immer wieder muss die Polizei Raser auf der A661 bei Offenbach aus dem Verkehr ziehen. (Julian Dorn)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion