Blaulicht

Streit unter Autofahrern eskaliert: Mann attackiert Frankfurter

An einer roten Ampel in Offenbach kommt es zur Auseinandersetzung zwischen zwei Autofahrern – die Polizei ermittelt. (Symbolbild)
+
An einer roten Ampel in Offenbach kommt es zur Auseinandersetzung zwischen zwei Autofahrern – die Polizei ermittelt. (Symbolbild)

In Offenbach kommt es zum Streit zwischen zwei Autofahrern. Einem Mercedes-Fahrer aus Frankfurt wird dabei ins Gesicht geschlagen. Die Polizei sucht Zeugen.

Offenbach – In Offenbach ist es am Sonntag (20.06.2021) zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen zwei Autofahrern gekommen. Gegen 19.30 Uhr hielt ein 48-jähriger Mann aus Frankfurt mit seinem schwarzen Mercedes an einer roten Ampel auf Höhe der Waldschule im Brunnenweg.

Plötzlich tauchte am geöffneten Seitenfenster des Mercedes ein Mann auf und schlug dem Fahrer ins Gesicht, teilte die Polizei mit. Als dieser anschließend ausstieg, um den Angreifer zur Rede zu stellen, bedrohte ihm der mutmaßlichen Schläger.

Offenbach: Polizei sucht Zeugen nach Auseinandersetzung zwischen Autofahrern

Der Frankfurter erlitt durch den Schlag eine leichte Verletzung an der Lippe. Der vermeintliche Angreifer, bei dem es sich Angaben der Polizei zufolge um einen 37-Jährigen aus Offenbach handelt, floh im Anschluss an die Tat in einem grauen Suzuki. Hintergrund der Tat sind wohl andauernde Streitereien zwischen den beiden Männern. Die Polizei bittet etwaige Zeugen, sich mit Hinweisen beim 1. Polizeirevier unter der Rufnummer 069 8098-5100 zu melden. Die Ermittlungen dauern an. (Jan Lucas Frenger)

Erst vor Kurzem kam es in Offenbach zu einem brutalen Angriff auf eine Seniorin. Dieser endete für die 86-Jährige im Krankenhaus.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion