Regeln nicht eingehalten

Polizei löst illegale Corona-Party auf: Betreiber wehrt sich vehement

Eine Tanzparty in Offenbach ist wegen Verstößen gegen die Corona-Regeln in Hessen von der Polizei aufgelöst worden. (Symbolfoto)
+
Eine Tanzparty in Offenbach ist wegen Verstößen gegen die Corona-Regeln in Hessen von der Polizei aufgelöst worden. (Symbolfoto)

In Offenbach fliegt eine illegale Tanzparty mit rund 100 Menschen auf. Die Polizei muss mit einem Großaufgebot ausrücken, um eine Eskalation zu verhindern.

Offenbach – Die ausgelassene Stimmung auf einer Tanzveranstaltung in Offenbach hat in der Nacht zum Sonntag (12.12.2021) ein jähes Ende gefunden. Wie die Stadt Offenbach am Dienstag (14.12.2021) mitteilte, wurde aus eine Routinekontrolle der aktuellen Corona*-Auflagen ein großer Einsatz von Dutzenden Einsatzkräften.

Gegen 2.20 Uhr fuhr eine Streife der Stadtpolizei an einer Gaststätte in der Jacques-Offenbach-Straße vorbei, nachdem zuvor Beschwerden über Ruhestörungen eingegangen waren.

Offenbach: Rund 100 Personen bei illegaler Tanzparty

Laut der Mitteilung der Stadt Offenbach soll bereits von außen Musik hinter den verschlossenen Türen zu hören gewesen sein. Innerhalb des Lokals hätten die Beamten zwischen 80 und 100 Personen angetroffen. Tanzveranstaltungen sind nach den Auflagen der Corona-Schutzverordnung des Landes Hessen derzeit nicht zugelassen. Zudem hielten sich die Teilnehmer offenbar nicht an die 2G-Regel, die Gäste sollen weder eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen noch sich an Mindestabstände gehalten haben.

Die Aufforderung, die Veranstaltung sofort zu beenden, sei laut der Mitteilung der Stadt Offenbach zunächst auf Widerstand gestoßen. Von „aufbrausender“ und „unkooperativer“ Stimmung ist die Rede. Der Betreiber soll sich mit seinem telefonisch dazugeschalteten Anwalt gegen die Schließung des Lokals gewehrt haben.

Offenbach: Betreiber erwartet Bußgeld wegen Verstoßes gegen Corona-Regeln

Nach kurzer Diskussion sei er laut der Stadt Offenbach aber der Anordnung des Ordnungsamtes nachgekommen und löste die Veranstaltung auf. Hinzugerufene Kräfte der Landespolizei hätten auch danach die Verärgerung der Gäste eindämmen müssen, wie es in der Mitteilung heißt.

Insgesamt waren laut der Stadt Offenbach neben den beiden Beamten der Stadtpolizei 13 Streifen der Landespolizei mit drei Diensthunden bis 3.40 Uhr im Einsatz. Den Betreiber der Einrichtung in Offenbach erwartet nun ein Bußgeld. Bei ihren routinemäßigen Corona-Kontrollen hatte die Stadtpolizei dieselbe Bar bereits am Freitag (10.12.2021) ohne konkreten Anlass besucht. Dabei wurden keine Beanstandungen festgestellt. Auch in sieben weiteren kontrollierten Bars wurde am Wochenende nicht gegen Corona-Auflagen verstoßen. (esa)

Seit Beginn der Pandemie kam es in Offenbach immer wieder zu Partys ohne Einhaltung der Corona-Auflagen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion