Nun ist er im Tierheim

Polizisten retten eingesperrten Hundewelpen aus Auto

Offenbach - Bei einer Verkehrskontrolle am Dienstag letzte Woche entdeckt eine Polizeistreife einen eingesperrten Welpen.

Den Polizisten ist gegen 19 Uhr ein Transporter in der Kaiserstraße aufgefallen, dessen Kennzeichen nicht richtig angebracht war. Die Beamten hielten den Ford Transit für eine Kontrolle an und kontrollierten den 25-jährigen Fahrer, sowie den 21 Jahre alten Beifahrer. Ein Polizist hörte bei der Kontrolle ein leises Bellen aus dem Inneren des Transporters. Die Beamten sahen sich daraufhin die Ladefläche genauer an und entdeckten zwischen losen Paketen einen kleinen Schacht. In diesem fanden sie einen Hundewelpen.

Das Tier war laut Angaben der Polizei sichtlich erleichtert, aber nicht verletzt. Die Polizisten nahmen den kleinen Hund mit und übergaben ihn der Feuerwehr. Mittlerweile befindet er sich in einem Tierheim. Der Fahrer muss sich nun auf ein Verfahren wegen Verdachts der Tierquälerei einstellen. (tvd)

Die richtige Fell- und Zahnpflege für jeden Hund

Rubriklistenbild: © Polizei Südosthessen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion