Dragon-Cup der Wiking

Im Leserboot mitpaddeln

+
Juni 2009:  Ein Leser-Boot der Offenbach-Post trainiert für den Dragon-Cup.

Offenbach - Wiking-Vorsitzender Detlef Reissmann stibitzt beim Sportsender DSF, wenn er das Motto für das auch in diesem Jahr wieder an den Start gehende Leserboot vorgibt: „Mittendrin statt nur dabei“.

Wenn am 23. Juni der 11. Offenbacher Dragon-Cup auf dem Main zwischen Schloss und Lilipark gestartet wird, soll traditionell auch wieder ein Boot mit Lesern unserer Zeitung aufs Wasser gehen.

Als man vor Jahren nach einer Möglichkeit suchte, auch einzelnen Interessenten oder kleineren Gruppen, die nicht die Mindestgröße von 18 Köpfen erreichen, eine Teilnahme an diesem Spektakel zu ermöglichen, kamen die Veranstalter von der SG Wiking und das Sportamt auf die Idee, mit dem Verlagshaus ein Leserboot ins Leben zu rufen. „Es ist schon die zweite Schiene, auf der die Offenbach-Post nachhaltig unterstützt, denn der Preis für das beste Outfit der Teams kommt ebenfalls wieder von der Heimatzeitung“, betont Reissmann.

Trainingstermin steht schon fest

Stets fanden sich auf den Aufruf hin die notwendigen 20 Interessenten. Als „Maafischer“ im „Beginners-Cup“ waren sie öfter in der Spitzengruppe dieser Rennklasse zu finden. So wurde bereits ein Trainingstermin für Sonntag, 16. Juni, 15 Uhr, terminiert. So ergeht der Aufruf an alle sportbegeisterten und abenteuerlustigen Leser, sich doch zu melden.

Auch wer an diesem 16. Juni verhindert sein sollte, kann selbstverständlich mitpaddeln. Beim umfangreichen Trainingsbetrieb vor der Regatta wird es ganz bestimmt die Möglichkeit geben, Grundbegriffe der Paddeltechnik und das Zusammenspiel im Team so weit zu erlernen, dass man schon einen Wettkampf über 250 Meter ausfahren kann.

Einzige Voraussetzung: Schwimmen können

Die vollständige Ausrüstung und die Infrastruktur stehen im Bootshaus der Wiking am Nordring 131 genauso zur Verfügung wie erfahrene Steuerleute und Trainer. Die einzige wirkliche Voraussetzung ist die Fähigkeit, schwimmen zu können. Und grundsätzlich sollte man damit rechnen, auch mal einen Spritzer des inzwischen doch sauberen Mainwassers abzubekommen.

Paddeln im Drachenboot ist dabei keine Männerdomäne, schreibt doch das Regelwerk des Offenbacher Dragon-Cups ausdrücklich mindestens vier Damen im Team vor. Deshalb können sich die Organisatoren sehr gut auch Meldungen von Familien vorstellen, denn auch Jugendliche dürfte die Herausforderung reizen.

Anmeldungen, Rückfragen: Regattaleiter Manfred Reißmann, Tel.  0171/7721345 oder E-Mail manfredreissmann@web.de.

tk

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare