Polizei erfasst Temposünder

Mit 152 km/h in der 80er-Zone gerast

Offenbach/Egelsbach - Da hatte es aber jemand eilig: Bei einer Geschwindigkeitskontrolle erfasste die Polizei einen Autofahrer, der fast 80 km/h zu schnell fuhr.

Bei Geschwindigkeitskontrollen der Polizei an den Ausbauenden der Bundesstraße 448 und der Bundesautobahn 661 (Egelsbach) wurden gestern zwischen 10.15 und 13.30 Uhr insgesamt 1.631 Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Dabei stellten die Beamten rund 150 Fahrverstöße wegen überhöhter Geschwindigkeit fest. Laut Polizeibericht fuhren mindestens neun Personen so schnell, dass sie mit einem künftigen Fahrverbot zu rechnen haben.

Ein Fahrer schlug jedoch den Vogel ab: In einem Bereich, in dem 80 km/h erlaubt sind, raste er mit 152 km/h - also beinahe doppelt so schnell als erlaubt. Neben dem Raser erfassten die Beamten noch diverse Mängel am Auto und ein Verstoß gegen das Waffengesetzt sowie eine Urkundenfälschung (Zulassungs- und HU-Plakette). Außerdem gab es eine Trunkenheitsfahrt und ein Fahrer hatte einen Joint geraucht - und führte noch über 20 Gramm Marihuana mit sich.

chi

Der Bußgeld-Katalog für Temposünder

Der Bußgeld-Katalog für Temposünder

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion