Polizei sucht Unfallverursacher

Rollerfahrerin mit Auto gerammt, zu Fuß geflohen

Offenbach - Am frühen Morgen wurde eine Rollerfahrerin an der Mühlheimer Straße von einem Audi gerammt, stürzte und verletzte sich schwer. Der Unfallverursacher und die Beifahrerin flüchteten daraufhin zu Fuß. Bisher konnte die Polizei nur eine der beiden Personen fassen.

Eine Rollerfahrerin ist heute Morgen, gegen 0.35 Uhr, auf der Mühlheimer Straße umgefahren und schwer verletzt worden. Der vermeintliche Unfallverursacher flüchtete, die Beifahrerin wurde von der Polizei gefasst. Die 60-jährige Bikerin war in Richtung der Arthur-Zitscher-Straße unterwegs und hielt an einer roten Ampel. Ein Audi-Fahrer, der in die gleiche Richtung fuhr, erkannte offensichtlich nicht rechtzeitig die Situation und fuhr der Honda-Fahrerin auf. Die Mühlheimerin stürzte von ihrem Roller; der A3 geriet auf eine Verkehrsinsel und prallte gegen ein Verkehrsschild und den dortigen Begrenzungspfosten.

Beifahrerin gefasst - Unfallverursacher noch flüchtig

Ein Anwohner war aufgrund der Unfallgeräusche aufmerksam geworden und alarmierte die Polizei. Der Zeuge berichtete, dass ein Mann und eine Frau aus Richtung des verunglückten Pkw zu Fuß zum Main gerannt seien. Die Beamten konnten anhand des polnischen Auto-Kennzeichens die Halteranschrift feststellen. Während eine andere Streife die Offenbacher Adresse anfuhr, wurde zwischenzeitlich die Zweiradfahrerin in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr war wegen der auslaufenden Betriebsmittel ebenfalls am Unfallort eingetroffen. Die Spur der ermittelnden Beamten führte schließlich zu einer 37-jährigen Polin, die offensichtlich Insassin in dem verunglückten Audi war und bei dem Unfall leicht verletzt wurde. Blutspuren wurden in dem Auto festgestellt und gesichert. Der Unfallverursacher ist allerdings weiterhin flüchtig und wird von der Polizei gesucht.

Kuriose Unfälle in der Region

Kuriose Unfälle in der Region

Hinweise auf den etwa 40 Jahre alten, 1,80 Meter großen Mann, der eine helle Hose getragen haben soll und einen geschätzten Schaden von gut 18.000 Euro verursachte, nimmt die Unfallfluchtgruppe unter der Telefonnummer 06183 91155-0 entgegen.

(san)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion