Sanierung und Erweiterung

„Preise gehen durch die Decke“: Bauarbeiten an der Edith-Stein-Schule werden um Millionen Euro teurer

+
Teure Interimslösung bei der Edith-Stein-Schule in Offenbach: Die Containeranlage, die für zwei Jahre stehen wird, schlägt mit beinahe 3,6 Millionen Euro zu Buche.

Die Sanierung und Erweiterung der Edith-Stein-Schule in Offenbach wird um Millionen Euro teurer. Nicht nur die Baukonjunktur treibt die Kosten.

  • Sanierung der Edith-Stein-Schule in Offenbach wird teurer als geplant
  • Die Schülerzahlen sollen stark steigen
  • Nicht nur die Baukonjunktur treibt die Kosten

Offenbach – Die negativen Auswirkungen der derzeit brummenden Bauwirtschaft bekommt die Stadt Offenbach regelmäßig dann zu spüren, wenn es um die Modernisierung oder den Neubau von Schulen geht. So muss Bau- und Schuldezernent Paul-Gerhard Weiß denn auch verkünden, dass vor allem „wegen baukonjunkturell verursachter Baukostensteigerungen“ die Sanierung und Erweiterung der 1978 eingeweihten Edith-Stein-Schule (ESS) teurer wird als geplant.

Der Magistrat hat deshalb in seiner jüngsten Sitzung einen Nachschlag von knapp 2,8 Millionen Euro genehmigt, die Gesamtkosten für die Arbeiten an der Integrierten Gesamtschule am Fuß der Rosenhöhe erhöhen sich damit auf 33,4 Millionen Euro. Bereits im Februar 2019 hatte das Stadtparlament einen Projekt- und Vergabebeschluss abnicken müssen, der mit 30,6 Millionen Euro um rund sieben Millionen über der ursprünglichen Kalkulation im Grundsatzbeschluss vom Februar 2018 lag.

Offenbach: Sanierung der Edith-Stein-Schule kostet mehr als 33 Millionen Euro

Bei den Marktpreisen für Baumaßnahmen an Schulen könne nach Berechnungen des Baukosteninformationszentrums Deutscher Architektenkammern von jährlichen Erhöhungen von sechs bis sieben Prozent ausgegangen werden, so Weiß.

Zum Kostentreiber Konjunktur kommen laut Magistratsvorlage noch die Erweiterung der schuleigenen Küche für ein Ganztagsangebot, der Eigenanteil der Stadt bei der Mängelbeseitigung einer früheren Dachsanierung sowie die notwendige Optimierung des Entwässerungssystems hinzu.

Offenbach: Sanierung wird teurer als geplant

Schon die bisher vergebenen sechs Gewerke an der ESS wurden um nahezu 730.000 Euro teurer als geplant. Dickster Brocken sind dabei die interimsweise aufgestellten Klassen-Container, für deren Lieferung, Montage, Miete (2 Jahre), Aus- und Rückbau allein 517. 000 Euro mehr fällig wurden als vorgesehen. „Insbesondere die Preise für solche Container gehen aktuell durch die Decke“, so Weiß.

Mit der Erweiterung der Küche auf ein Ganztagsangebot kann dort künftig 300 bis 350 Schülern ein Mittagessen angeboten werden. Die bisherige Selbstversorgung, bei der Schüler für Schüler kochten, entfällt.

Offenbach: Sanierung der Edith-Stein-Schule wird teuer

Weil bei starken Regenfällen bislang das Wasser nicht wie vorgesehen abläuft, muss auch das Entwässerungssystem der ESS saniert werden. Der Abwasseranschluss des gesamten Grundstücks zum südlich gelegenen Gravenbruchweg wird durch einen neuen zusätzlichen Anschluss zur Senefelderstraße nördlich des Schulgrundstücks entlastet. Nördlich der Schulgebäude wird die marode Kunststoff-Laufbahn abgetragen und durch eine „multifunktionale Retentionsfläche für Regenwasser“ ersetzt, heißt es in der Magistratsvorlage. Diese könne als grüner Schulhof beziehungsweise Schulgarten genutzt werden.

Offenbach: alte Schäden müssen von der Stadt getragen werden

Am 2007 sanierten Dach zeigen sich seit einigen Jahren Schäden durch eindringende Nässe. Die damals tätige Firma ist zwar bereit, den Mangel zu beheben, nicht aber auch noch die Kosten für eine erforderliche Modernisierung des Daches nach den neuesten energetischen Standards zu übernehmen. Dieser notwendige Zusatzaufwand könne gegenüber der ausführenden Firma nicht geltend gemacht werden und die Kosten seien von der Stadt zu tragen, ist in der Magistratsvorlage festgehalten.

Wenn die Baumaßnahmen voraussichtlich Anfang 2022 beendet sind, werden an der ESS etwa 1030 Schüler unterrichtet. Derzeit sind es etwa 780. Die Sekundarstufe I wird dann sechs- statt fünfzügig betrieben. Und – das ist neu für die Stadt – die Edith-Stein-Schule erhält in der Sekundarstufe II einen dreizügigen Gymnasialzweig. 

VON MATTHIAS DAHMER

Infos im Internet: ess-offenbach.de

Folgen des AWO-Skandals: Beim politischen Aschermittwoch steht Transparenz auf dem Plan.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare