Spiel auf der Straße

Schlagloch-Minigolf „fühlt sich an wie im Urlaub“

+

Offenbach - Deutschland ist nicht nur Fußball-Weltmeister, sondern stellt auch das beste Mini-Golf-Team der Welt. Doch in Offenbach hätten gestern auch die Profis ihre Probleme mit den Bahnen bekommen.

Gespielt wurde mit Cross-Boccia-Bällen nämlich nicht auf glattem Beton, sondern auf der Straße – mit all ihren Hindernissen. Rund um den Goetheplatz hatte der Verein „stadtmenschen“ mit Kreide neun Bahnen aufgezeichnet. Die Ziele: Unebenheiten im Boden wie Schlaglöcher, Gulli-Deckel, Beete. . . „Mit der Aktion wollen wir die Wahrnehmung für den Lebensraum schärfen“, sagt „stadtmenschen“-Gründungsmitglied Paola Wechs. Eine Kritik an dem Zustand Offenbachs Straßen sei das aber nicht. „Es geht darum, das Beste aus der Situation zu machen. “ Bei den Teilnehmern sorgte das Schlagloch-Minigolf für viel Spaß, auch wenn nicht alles gelangen, wie bei Elisa Weden (Foto), die sich mit ihrem zweiten Schlag auf Bahn 3 in eine schwierige Situation brachte. „Das fühlt sich an wie im Urlaub“, lacht die junge Frau, die extra aus Frankfurt gekommen war. (stm)

„Nacht der Museen“ in Frankfurt und Offenbach: Bilder

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.