Spiel auf der Straße

Schlagloch-Minigolf „fühlt sich an wie im Urlaub“

+

Offenbach - Deutschland ist nicht nur Fußball-Weltmeister, sondern stellt auch das beste Mini-Golf-Team der Welt. Doch in Offenbach hätten gestern auch die Profis ihre Probleme mit den Bahnen bekommen.

Gespielt wurde mit Cross-Boccia-Bällen nämlich nicht auf glattem Beton, sondern auf der Straße – mit all ihren Hindernissen. Rund um den Goetheplatz hatte der Verein „stadtmenschen“ mit Kreide neun Bahnen aufgezeichnet. Die Ziele: Unebenheiten im Boden wie Schlaglöcher, Gulli-Deckel, Beete. . . „Mit der Aktion wollen wir die Wahrnehmung für den Lebensraum schärfen“, sagt „stadtmenschen“-Gründungsmitglied Paola Wechs. Eine Kritik an dem Zustand Offenbachs Straßen sei das aber nicht. „Es geht darum, das Beste aus der Situation zu machen. “ Bei den Teilnehmern sorgte das Schlagloch-Minigolf für viel Spaß, auch wenn nicht alles gelangen, wie bei Elisa Weden (Foto), die sich mit ihrem zweiten Schlag auf Bahn 3 in eine schwierige Situation brachte. „Das fühlt sich an wie im Urlaub“, lacht die junge Frau, die extra aus Frankfurt gekommen war. (stm)

„Nacht der Museen“ in Frankfurt und Offenbach: Bilder

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare