Deutscher Wetterdienst:

Warnung vor Glatteis: Zahlreiche Unfälle in der Region

Offenbach - Autofahrer müssen in der neuen Woche in Hessen mit Frost und Glätte rechnen. Der Deutsche Wetterdienst veröffentlichte eine Glatteis-Warnung für die Region. Es kam zudem zu vielen Unfällen.

In höheren Lagen erwarteten die Meteorologen Glatteis. Heute Vormittag ist es regnerisch und windig. Die Temperaturen sollten am Montag bei 3 bis 6, im höheren Bergland bei 2 Grad liegen. Der Deutsche Wetterdienst veröffentlichte zudem eine amlichte Warung vor Glatteis für Stadt und Kreis Offenbach, den Main-Kinzig-Kreis und Hanau, Frankfurt, den Kreis Darmstadt-Dieburg und die Stadt Darmstadt. In der Region kam es laut Polizei bereits zu zahlreichen Unfällen. Es blieb jedoch bei Blechschäden und leicht Verletzten. Vor allem Nebenstraßen und Gehwege waren glatt.

Die Polizei in Friedberg sprach von Unfallmeldungen im Minutentakt. "Das Blitzeis hat viele Menschen überrascht", sagte eine Sprecherin. Ein Linienbus rutschte in Bad Vilbel von der Fahrbahn und stieß gegen eine Fußgängerrampe. Eine Frau wurde dabei leicht verletzt. Auch die Frankfurter Feuerwehr war seit dem Morgen im Dauereinsatz. Zahlreiche Fahrradfahrer und Fußgänger seien auf spiegelglatten Wegen gestürzt. Der S-Bahn-Verkehr im Rhein-Main-Gebiet wurde etwas ausgebremst, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn in Frankfurt sagte. Es habe sich flächendeckend auf Bahnsteigen Eis gebildet, die Fahrgäste seien deshalb verständlicherweise sehr vorsichtig. "Das verzögert die Ein- und Aussteigezeiten." Es komme zu kleineren Verspätungen im gesamten S-Bahn-Verkehr.

In der Nacht zum Dienstag ist es laut dem Deutschen Wetterdienst dicht bewölkt, der Regen lässt nach. Die Temperaturen sinken auf 3 bis 0 Grad. Tagsüber ist es stark bewölkt oder neblig-trüb. In der Nacht zum Mittwoch bleibt es bei wechselnder Bewölkung meist niederschlagsfrei. Örtlich kann sich Nebel bilden. Die Temperatur sinkt bis zum Morgen auf 3 bis minus 2 Grad. Tagsüber ist es dicht bewölkt oder neblig-trüb. In der Nacht zum Donnerstag ist es wechselnd, teils gering bewölkt. Örtlich bildet sich Nebel. Die Luft kühlt sich auf 2 bis null, in höheren Lagen auf bis minus 2 Grad ab. (dpa/dr)

Winter, Frost und Schnee: Die schönsten Bilder unserer Leser

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare