Hiesiger Einzelhandel bleibt in Bewegung

Toys’R’Us will, Primark winkt ab

+

Offenbach - Nach Jahren des Stillstands scheint sich für die (fast) verwaiste City-Passage endlich etwas zu tun. Und auch in Sachen Toy’R’Us-Center und dem feststehenden Wegfall des namengebenden Mieters zum Jahresende ist ein gutes Ende nicht auszuschließen. Von Jenny Bieniek 

Wie berichtet, schließen wegen der anstehenden Sanierungsarbeiten am ehemaligen Massa-Center zum Jahresende alle darin angesiedelten Geschäfte, darunter der Spielwarenriese. Geht es nach dem Willen der Verantwortlichen, soll die Schließung jedoch nur vorübergehend sein. Generell, so teilt der Konzern mit, habe er grundsätzlich Interesse, den bisherigen Standort nach Abschluss der Bauarbeiten beizubehalten. Momentan liefen bezüglich einer möglichen Rückkehr ins Center Gespräche zwischen Geschäftsführung und Vermieter, teilt die Zentrale in Köln auf Anfrage mit.

Unter Innenstadt-Händlern hält sich unterdessen hartnäckig das Gerücht, dass der Kleidungsdiscounter Primark Interesse an den derzeitigen Saturn-Räumen im ehemaligen Karstadt-Kaufhaus an der Frankfurter Straße habe. Der Elektronik-Riese zieht sich aus der Fußgängerzone zurück, unterhält ab November nur noch die Filiale im Ring-Center. Grundsätzlich, so ist aus der städtischen Wirtschaftsförderung zu erfahren, sei der Textilriese Primark zwar eher an Standorten mit mehr als 200.000 Einwohnern interessiert. Fakt ist aber: Mit Kaiserslautern und Saarbrücken gibt es bereits Filialen, die diesem Kriterium nicht entsprechen. Von Primark selbst wird eine baldige Dependance am Main indes nicht bestätigt. Wie ein Konzernsprecher mitteilte, lägen zu einer Eröffnung in Offenbach keine Informationen vor.

Wofür die Deutschen ihr Geld ausgeben

Es dürfte jedoch unwahrscheinlich sein, dass der Vermieter der Immobilie in der Fußgängerzone nicht schon einen Nachfolger in petto hat. Von Seiten Saturns war stets zu hören, dass die Aufgabe der Filiale keine wirtschaftlichen Gründen habe. Man habe sich mit dem Vermieter nicht auf eine Fortsetzung des auslaufenden Vertrags einigen können.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare