250 mehr als 2017 

Die städtischen Baustellen im Überblick

+
Die Auflistung der Stadt gibt nicht das ganze Ausmaß der Behinderungen wider: Es fehlen Straßenverengungen durch angrenzende Wohnbaumaßnahmen oder Leitungsverlegungen wie hier am Wilhelmsplatz. Foto: Kirstein

In Offenbach sind in diesem Jahr laut Straßenverkehrsbehörde bereits 900 Baustellen genehmigt worden. Ein Überblick. 

Offenbach - Die Stadt Offenbach weist aktuell so viele Baustellen auf, wie lange nicht. Laut der Straßenverkehrsbehörde sind in 2019 bisher 900 Baustellen genehmigt worden - 2017 waren es „nur“ 650. Ein Überblick. 

Sprendlinger Landstraße: Im März wurde die Lücke stadteinwärts zwischen dem bereits sanierten Teil bis zur Kreuzung Odenwaldring asphaltiert.

Marienstraße: Von März bis April wurde von der ehemaligen Post bis zur Waldstraße der Asphalt erneuert.

August-Bebel-Ring: Im April wurde die rechte Fahrspur zwischen Frankfurter Straße und Max-Willner-Platz saniert.

Berliner Straße und Mathildenstraße: Neuer Asphalt zwischen Großer Biergrund und Arthur-Zitscher-Straße im April in der Woche nach Ostern.

Lichtenplattenweg: Neue Fahrbahndecke zwischen Rhönstraße - hier Erneuerung der rechten Fahrspur ab Hausnummer 52-54 in Richtung Ost - und dem Landgrafenring von April bis Mai.

Bürgeler Straße: Fahrbahnerneuerung zwischen der Ernst-Reuter-Schule und dem Kurhessenplatz im Mai.

Rumpenheimer Straße: Zwischen Stiftstraße und Kreisel Mainzer Ring wurde der Asphalt im Juni erneuert.

Kaiserstraße: Von Juni bis Juli wurde zwischen der Mainstraße und der Berliner Straße neu asphaltiert.

Bismarckstraße: Im Juli wurde der letzte Abschnitt (auch Radfahrschutzstreifen von Hauptbahnhof bis Dreieichpark) zwischen Sprendlinger Landstraße und dem Isenburgring neu asphaltiert.

Seligenstädter Straße: Zwischen Unterführung und Edeka-Markt wurde der Asphalt von August bis September auf dem Radfahrstreifen erneuert. Die Markierung wird derzeit noch geplant.

Kettelerstraße: Zwischen Mainzer Ring und der Mühlheimer Straße wurde der Asphalt nach Ende der Kanalarbeiten im September erneuert.

Mainstraße: Von September bis Oktober wurde der Asphalt zwischen Schöffenstraße und Kaiserstraße in vier Bauabschnitten erneuert. Die Aussparung von 250 Metern auf der Gesamtstrecke verdankt sich dem dort noch guten Zustand der Fahrbahn und dem Zweck, das eingesparte Geld für marodere Straßenabschnitte an anderen Orten des Stadtgebiets einzusetzen. Die Mainstraße war mit 10 000 Quadratmetern Fläche die größte Asphaltbaustelle in 2019, gefolgt von der Kaiserstraße mit 6 800 Quadratmetern.

Backstraße: Erneuerung der Fahrbahndecke im Oktober.   tk

Die zahlreichen Baustellen in Offenbach ziehen Klagen von Auto- und Busfahrern nach sich.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare