Party-Promenade

Attraktive Kulturmeile in der Herrnstraße

+
Die Herrnstraße mutiert am kommenden Wochenende wieder zur Kulturmeile. Auf dem Mainuferfest präsentieren sich nicht nur hiesige Vereine, sondern auch lokale Künstler und Kulturschaffende, die den Besuchern ein buntes Programm bieten.

Offenbach - 500 Meter, 20 Vereine: Einen kleinen Querschnitt aus dem Kulturleben der Stadt Offenbach präsentiert das Amt für Kultur und Sportmanagement auf der Kulturmeile in der Herrnstraße.

Neben dem Programm an den Ständen zeigen sich lokale Künstler auf der Kulturbühne vor dem Bernardbau. Eröffnet wird der Kultur-Parcours am Samstag, 24. Juni, um 16 Uhr von „MissKreatiEva“. Die Musikerin spielt einen Mix aus französischen Chansons und Jazz-Rap. Ihr folgt um 19 Uhr die „Kenzo Loops“, eine mit Mikrofon, Effektgerät und Loopstation ausgestattete Einmannband. In der Interaktion mit den Besuchern entstehen neue Klänge zwischen Hip-Hop und Gesang. Die perfekte Überleitung zur Jamsession des Vereins Soziale Plastik, der Mitglieder, Freunde und Spontanentschlossene zum gemeinsamen Musizieren einlädt. Das Motto lautet: Einfach Instrumente mitbringen und mitmachen!

Außerdem ist zwischendurch die Trommelgruppe „M.U.D.“ Mit ihrem „Archaic Street Samba“ in der Herrnstraße unterwegs. Ab 22 Uhr wird die Bühne dann zur Bar unterm Sternenhimmel: Bei Musik von den Plattentellern kann das Tanzbein zu Pop- und 80er-Hits geschwungen werden. Livemusik gibt es auch am Stand der Rhein-Main Vokalisten. Rund 40 junge Sängerinnen und Sänger haben sich im Jahr 2000 zusammengeschlossen, sie treffen sich freitagabends um halb sieben unter Leitung von Dr. Jürgen Blume zur Chorprobe im Gemeindesaal der Offenbacher Johannesgemeinde. Sie stellen sich am Stand vor dem Haus der Stadtgeschichte auch mit kleinen Gesangproben vor. Neben ihnen ist die Philip Mainländer Gesellschaft zu finden, die sich der Sammlung und Erforschung des Offenbacher Philosophen und Dichters Philipp Mainländer verpflichtet hat.

Gegenüber sind die Offenbacher Geschichtswerkstatt und der Geschichtsverein zu finden, außerdem Musik im Park, die am 11. Juni wieder zum Offenbacher Sonntagskonzert in den Dreieichpark lädt. Diesen sowie den Termin des Picknick- und Flanierkonzertes im Rumpenheimer Schlossgarten sollte man sich bereits jetzt vormerken. Regelmäßige Konzerte mit nationalen und internationalen Künstlern gibt es im Kulturzentrum Hafen 2. Dessen Trägerverein „Suesswasser“ präsentiert die „interdisziplinäre Plattform“ aus Ausstellungsraum, Streichelzoo, Konzertstätte, Café, Programmkino und vielem anderen mehr in bester Nachbarschaft des Trägervereins des Waggons am Kulturgleis, Soziale Plastik. Zwischendrin das Stadtmagazin „Mut&Liebe“.

Bilder: Mainuferfest in Offenbach

Eine weitere Anlaufstelle in der Herrnstraße ist der Stand des „Forum Kultur“, das über die Veranstaltungen und das kunst- und musikvermittelnde Programm der Stadt Offenbach informiert. Außerdem gibt es dort die aktuellen Programme der Capitol Classic Lounge und der Theateressenz Offenbach und für die jungen Besucher eine Bastelaktion sowie ein Kinderkulturquiz, bei dem es tolle Preise zu gewinnen gibt.

Anlässlich seines 100-jährigen Jubiläums lädt das Haus der Stadtgeschichte während des Mainuferfestes übrigens zum kostenlosen Besuch der aktuellen Ausstellung „Von wegen Flach! – Meisterwerke der Lithographie“. Die Weiterentwicklung des in Offenbach entwickelten Steindrucks lässt sich dann im Klingspor-Museum für Buch- und Schriftkunst sehen, auch dort sind Exponate aus der druckgrafischen Sammlung der Stadt Offenbach zu sehen.

Auch der Heinrich-Heine-Club, Kulturpreisträger der Stadt Offenbach 2016, ist mit einem Stand vertreten und informiert über Leben und Werk des streitbaren Demokraten. „Die guten Leutchen sind nicht dumm, Das speist jetzt ganz vergnügt zu Nacht, Und trinkt sein Schöppchen, singt und lacht“, ganz so wie in Heines Gedicht „Der Scheidende“:

Kulturmeile in der Herrnstraße am Samstag, 24. Juni, ab 16 Uhr und Sonntag, 25. Juni, ab 10 Uhr. Weitere Infos unter www.offenbach.de.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare