Laster kracht in Klingelgerüst

Vollsperrung zwischen Kaiserleipromenade und Berliner Straße

Offenbach - Ein Laster kracht heute Morgen in ein Gerüst an der Kaiserleipromenade und sorgt so für eine Vollsperrung Richtung Berliner Straße.

In der vergangenen Nacht (13. auf den 14. August) wurde in Offenbach ein Klingelgerüst sowie eine mechanische Sperre errichtet. Grund ist der Bau der neuen Auf- und Abfahrtsrampen von und zur A661 am früheren Kaiserleikreisel. Weil hier nämlich schon die Gerüste für das Gießen der Fahrbahnen aufgebaut sind, dürfen Fahrzeuge, die höher als 3,80 Meter sind, die Straßen von der Kaiserleipromenade zur Berliner Straße nicht mehr befahren. Um die Fahrer rechtzeitig zu warnen, gibt es das Klingelgerüst, das einen lauten Warnton von sich gibt - kurz danach verhindert eine mechanische Sperre die Weiterfahrt der zu hohen Fahrzeuge.

Alles zum Kaiserlei-Umbau lesen Sie auf unserer Themenseite.

Allerdings ist heute Morgen ein Laster um kurz nach 6.33 Uhr mit eben diesem Klingelgerüst und der mechanischen Sperre kollidiert. Der Sattelzug war im Kaiserleikreisel Richtung Offenbach-Zentrum unterwegs als er mit dem Metallträger über der Straße zusammenkrachte. Der 51 Jahre alte Fahrer bliebt unverletzt, der Schaden liegt bei rund 4000 Euro. Wegen des Unfalls bleiben die Spuren zwischen der Kaiserleipromenade und der Berliner Straße wegen Reparaturarbeiten voraussichtlich bis etwa 18 Uhr gesperrt. (jo)

Bilder

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Umbau Kaiserlei
Kommentare zu diesem Artikel