Kauf-Königinnen ziehen durch Läden

Vox-Sendung „Shopping Queen“ kommt nach Offenbach

Im Theater an der Goethestraße stellen die Teilnehmerinnen sich ihren Aufgaben.
+
Im Theater an der Goethestraße stellen die Teilnehmerinnen sich ihren Aufgaben.

Ob sie in Offenbach und Umgebung beim Einkaufen fündig werden? Bei der Doku-Soap „Shopping Queen“ des Privatsenders Vox wollen Kandidatinnen herausfinden, wer die Frau mit dem besten Stil ist.

  • Die Vox-Erfolgssendung „Shopping Queen“ kommt nach Offenbach.
  • Das Capitol in Offenbach wird Dreh- und Angelpunkt der Sendung.
  • Designer Guido Maria Kretschmer ist nicht in der Stadt.

Offenbach – Stützpunkt für den Dreh neuer TV-Folgen ist das Offenbacher Capitol-Theater. Die Nutzung des Offenbacher Capitols zu Corona-Zeiten geht mit den Shopping-Queens des Senders Vox weiter. Denn kurzfristig hat sich die Constantin Entertainment GmbH in der Goethestraße 1-5 eingebucht. Capitol-Geschäftsführerin Birgit von Hellborn: „Es freut mich, dass wir so eine bekannte Produktion zu Gast haben, zumal ich die Sendung kenne und gerne sehe.“

Vox-Show „Shopping Queen“: Guido Maria Kretschmer kommt nicht nach Offenbach

Das rund 20-köpfige Fernsehteam ist schon eingetroffen, der den Zuschauerinnen bekannte pinkfarbene Bus fehlt nicht. Nur Moderator und Mode-Designer Guido Maria Kretschmer schaut nicht persönlich vorbei.

Jeden Tag zieht eine Kandidatin von „Shopping Queen" durch Läden der Offenbacher Umgebung, um sich mit einem festen Zeit- und Geldbudget neu einzukleiden und „den optimalen Look“ zu kreieren. Dann bringt sie der Bus wieder ins Capitol. „Auch alle Studioaufnahmen werden bei uns gedreht“, berichtet Capitol-Eventmanager Peter Petriccione. Während der Corona-Pandemie fallen sie umfangreicher aus, da sich die Frauen nicht daheim besuchen können – also treffen sie sich in der eigens eingerichteten Capitol-Lounge.

Der voraussichtliche Sendetermin ist der 26. bis 30. Oktober. (tk)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare