Fernverkehr

IHK Offenbach fordert Direktverbindung zum Flughafen Frankfurt

Die IHK fordert eine direkte Zugverbindug vom Hauptbahnhof zum Flughafen. 
+
Die IHK fordert eine direkte Zugverbindug vom Hauptbahnhof zum Flughafen. 

Die Handelskammer in Offenbach sieht eine Chance in der Verlagerung des Fernverkehrs.

Ein Fernbahntunnel in Frankfurt hätte aus Sicht der Offenbacher Industrie- und Handelskammer (IHK) positive Auswirkungen auf die Region. „Wir begrüßen das Projekt ausdrücklich“, sagt Hauptgeschäftsführer Markus Weinbrenner. Durch den Tunnel würden Nah- und Fernverkehr getrennt und so neue Kapazitäten für den regionalen Schienenverkehr geschaffen.

Vom Offenbacher Hauptbahnhof zum Flughafen Frankfurt 

Die IHK fordert, bei der Machbarkeitsstudie auch das Interesse der Stadt an einer tangentialen Verbindung über den Kreis Offenbach und den Offenbacher Hauptbahnhof südlich an Frankfurt vorbei direkt zum Flughafen zu berücksichtigen. Durch die Verlagerung des Fernverkehrs entstehe die Chance, eine solche Verbindung zu realisieren. Alleine das starke Wachstum der Pendlerströme mache eine Ausweitung der Schienenkapazitäten „dringend erforderlich“.

Offenbach: Bedeutung einer Bahnverbindung hoch

60 Prozent der Unternehmen haben laut IHK in einer Standortumfrage angegeben, dass die Bedeutung einer Bahnverbindung hoch oder sogar sehr hoch für das eigene Unternehmen sei. „Mobilität und wirtschaftliche Entwicklung sind eng miteinander verbunden“, sagt Weinbrenner. Durch einen attraktiven öffentlichen Personennahverkehr müsse gerade den Pendlern eine Verkehrsverlagerung ermöglicht werden.

Von Jonas Nonnenmann

Auch Interessant: „Handy am Steuer - das wird teuer“ lautet ein bekannter Spruch. Von den drohenden Bußgeldern lassen sich jedoch nicht alle Autofahrer beeindrucken. Eine Kontrolle in Offenbach schockiert.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare