Großeinsatz der Feuerwehr 

Wohngebäude in Offenbach wegen Feuer evakuiert - Löscharbeiten gestalten sich schwierig

+
In Offenbach ist es in der Nacht zu einem Kellerbrand gekommen. (Symbolbild)

In Offenbach ist es in der Nacht zu einem Kellerbrand gekommen. Das Gebäude musste evakuiert werden. Die Löscharbeiten gestalten sich schwierig

Update vom Donnerstag, 31.10.2019, 09.26 Uhr: Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sind noch immer mit den Nachlöscharbeiten an dem Wohngebäude in Offenbach beschäftigt. 

Wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte, ist der Keller, in dem das Feuer ausbrach, groß und übersichtlich. Deshalb gestalten sich die Löscharbeiten schwierig. "Der Keller ist sehr vollgestopft", sagte der Sprecher.

Er hoffe, dass der Einsatz bis etwa 11 Uhr abgeschlossen werden kann. Die Bewohner des Hauses sitzen derzeit noch in einem zur Verfügung gestellten Linienbus vor dem Gebäude. Sie sollen jedoch demnächst in Räume einer benachbarten Kirchengemeinde gebracht werden.

Zur Brandursache kann sich der Sprecher derzeit noch nicht äußern. Er geht jedoch davon aus, dass es in dem Keller mehr als eine Brandausbruchstelle gab. Etwa 60 Einsatzkräfte und acht Feuerwehrfahrzeuge sind an dem Einsatz beteiligt. 

Offenbach: Kellerbrand – Feuerwehr im Einsatz, Wohngebäude evakuiert 

Update, 06.17 Uhr: Wie ein Sprecher der Feuerwehr auf Anfrage mitteilte, befinden sich die Brandursachenermittler der Polizei derzeit vor Ort. Die Bewohner des Hauses „befinden sich im Warmen“, können aber noch nicht in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Löscharbeiten dauern seit 01.20 Uhr an, sollten aber bald abgeschlossen sein. 

Erstmeldung vom Donnerstag, 31.10.2019, 6.10 Uhr: Offenbach – In der Nacht ist es in der Richard-Wagner-Straße in Offenbach zu einem Kellerbrand gekommen. Ein Bewohner eines achtgeschossigen Wohngebäudes meldete der Feuerwehr in Offenbach gegen 01:20 Uhr eine Rauchentwicklung im Kellergeschoss des Gebäudes. Daraufhin wurde die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwilligen Feuerwehren Rumpenheim und Waldheim sowie ein Rettungswagen entsandt. 

Offenbach: Kellerbrand in Wohngebäude 

beim Eintreffen der Feuerwehr hatte sich der Rauch bereits auf den Treppenraum des Wohngebäudes ausgebreitet. Deshalb wurden sämtliche Bewohner in Sicherheit gebracht und das Gebäude evakuiert. Grund für den Brand war brennendes Lagergut im Keller. Durch die Gegebenheiten im Kellergeschoss stellen sich die Löscharbeiten als überaus schwierig heraus, wie ein Sprecher der Feuerwehr auf Nachfrage mitteilte. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. 

marv

Feuer-Drama in Offenbach: Bei einem Brand stirbt eine Frau in den Flammen.

Bei einem Brand auf dem Hubertushof in Maintal-Dörnigheim* ist riesiger Sachschaden entstanden. Brandstiftung wird aktuell von der Polizei nicht ausgeschlossen.

Die Kriminalpolizei hat in Offenbach zwei junge Männer festgenommen. Sie werden verdächtigt, unter anderem ein Wohnhaus in Bürgel in Brand gesteckt zu haben.

Feuer in Hanau: Nach einem Brand in der Heinrich-Heine-Schule in der Weststadt fällt dort der Unterricht aus. Nach mehreren Bränden in Egelsbach ermittelt die Polizei: Treibt sich ein Brandstifter im Ort herum? Die Ermittlungen laufen.

Die Polizei hat in Offenbach zwei Männer von der Feuerwehr festgenommen. Sie werden verdächtigt, eine Reihe von Bränden im Kreis Offenbach gelegt zu haben.* Der Feuerwehrchef zeigte sich schockiert

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare