Sondernutzungsgebühr steigt um 2400 Prozent

Offenbacher Bierfest 2017 findet nicht statt

Offenbach - Schlechte Nachrichten für alle Fans des Offenbacher Bierfestes. Dieses findet im August 2017 nicht statt.

Die Stadt Offenbach hat laut Organisator Hans Peter Kampfmann die Sondernutzungsgebühr für die Veranstaltung 2016 um etwa 2400 Prozent erhöht. Trotz intensiver Verhandlungen mit der Stadt sei man zu keiner Einigung gekommen, so Kampfmann gegenüber unserer Zeitung. Über die geforderten 9500 Euro wird derzeit noch vor Gericht gestritten. Das Bierfest, das eigentlich im August geplant war, fällt damit aus. Im vergangen Jahr fand das Fest auf dem Aliceplatz in Offenbach statt. Rund 8000 zufriedene Besucher hatten sich den Gerstensaft auf dem 30. Offenbacher Bierfest schmecken lassen. Einen ausführlichen Bericht lesen Sie morgen in der Printausgabe der Offenbach-Post. (dr)

Neue Bilder des Bierfests 2016 auf dem Aliceplatz

Rubriklistenbild: © Mangold

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare