Weiterhin Behinderungen: EVO flickt Rohrbruch am Dreieichring

25 Gebäude ohne Trinkwasser

+
Wegen eines Wasserrohrbruchs ist am Dreieichring weiterhin mit Behinderungen zu rechnen. Grund: Die Fahrbahn war unterspült.

Offenbach - Es dürften an die hundert Familien gewesen sein, die von der Nacht zum Sonntag bis zu dessen Abend ohne fließendes Wasser auskommen mussten. Um 3 Uhr in der Frühe wurde der Energieversorgung Offenbach (EVO) der Rohrbruch am Dreieichring gemeldet.

Das Corpus Delicti ist inzwischen ersetzt.

Am Bahndamm hinter Park- und Bismarckstraße war die Fahrbahn abgesackt. Ein Reparaturtrupp der EVO begab sich umgehend an die Stelle des Schadens und legte das geplatzte 30-Zentimeter-Rohr der Haupttrinkwasserleitung frei. 25 Wohngebäude mussten vom Netz getrennt werden. Die Bewohner konnten sich zwischenzeitlich an einem Wasserwagen der EVO versorgen. Gegen 17 Uhr waren die Arbeiten an der Leitung erledigt. Bis zur Wiederherstellung der Fahrbahn kommt es am Dreieichring weiter zu Behinderungen.  (tk)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare