Offenbacher Drogenfahnder zerschlagen Dealerbande

Offenbach - (fp) Eine aus Kosovo-Albanern und Italienern bestehende Dealerbande haben Offenbacher Rauschgiftfahnder in den letzten Wochen zerschlagen. Bereits im vergangenen Herbst fanden französische Beamte bei einer Fahrzeugkontrolle etwa 130 000 Euro Drogengelder. Der Fahrer, damals in Neu-Isenburg wohnhaft, sitzt seitdem in einem französischen Gefängnis.

Nach diesem Anfangserfolg gingen auch in Deutschland die ersten Heroinkunden ins Netz der Polizei, als sie mehrere hundert Gramm des Rauschgiftes von den Offenbacher Dealern gekauft hatten. Als sich die Verdachtsmomente gegen die Männer immer weiter konkretisierten, wurden zunächst Mitte März vier Mitglieder der Gruppe festgenommen. In deren Wohnungen fielen den Fahndern vier Kilo Haschisch und knapp zwei Zentner Marihuana in die Hände. Vor wenigen Tagen klickten nun für das bis dahin noch auf freiem Fuß agierende restliche Trio die Handschellen.

Kommentare