Schrenkensquote 16,7 Prozent

Jugend besonders stark von Armut bedroht

+

Offenbach/Frankfurt - Junge Menschen in Offenbach, Wiesbaden und Frankfurt sind nach Einschätzung des Deutschen Gewerkschaftsbundes besonders stark von Armut bedroht.

In Offenbach seien 16,7 Prozent der 15- bis 24-Jährigen auf Hartz IV angewiesen und damit direkt von Armut betroffen. Hinter Wiesbaden (12,8 Prozent) liege die größte hessische Stadt Frankfurt (11,7 Prozent) an dritter Stelle, dicht gefolgt von Kassel (11,6 Prozent) und mit etwas Abstand von Groß-Gerau (9,5 Prozent), teilte der DGB heute in Frankfurt mit. Bundesweit liege diese Quote nur bei 8,8 Prozent.

Das Verarmungsrisiko sei in Frankfurt wegen der hohen Lebenshaltungskosten mehr als doppelt so hoch wie im Deutschland-Schnitt. „Gerade in Frankfurt kommt man mit dem Hartz-IV-Regelsatz nicht weit, gesellschaftliche Teilhabe ist kaum möglich“, kritisierte der DGB-Regionalvorsitzende Harald Fiedler laut Mitteilung.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare