Offenbacher Karneval-Verein

Manfred Roth tritt ab

+
Die neue Führung des OKV (von links): Bernd Meuer (stellvertretender Vorsitzender), Klaus Kohlweyer (Vorsitzender), Brigitte Stiefel (Schriftführerin), Harald Hagedorn (stellvertretender Vorsitzender) und Rolf-Dieter Stiefel (Kassierer).

Offenbach - Der Offenbacher Karneval-Verein, engagierte Dachorganisation lederanischer Fastnacht, hat seinen Vorstand neu gewählt. Als langjähriger Vorsitzender und Hofmarschall stand Manfred Roth für das höchste Amt im Narrenstaat nicht mehr zur Verfügung. Ihm folgt Klaus Kohlweyer.

Man müsse Platz machen für neue Generationen – und solle ja aufhören, wenn es am schönsten sei. So hatte Roth bei der OKV-Mitgliederversammlung argumentiert. Er befand: „Die abgelaufene Kampagne mit Prinz Robert I. und Prinzessin Manuela I. konnte sich sehen lassen.“ Roth dankte allen, die daran beteiligt waren.

Noch als Vorsitzender ehrte er verdiente Mitglieder: Für elf Jahre würdigte er Klaus Kohlweyer, Roswitha Schielein und den TSC Fantasy; für 25 Jahre zeichnete er Gabriele Bittelbrunn und Brigitte Stiefel mit der silbernen Ehrennadel aus. Sämtliche Vereine, die 1954 die Bürgeler Akte unterzeichnet hatten, ehrte er für 60 Jahre Mitgliedschaft. Dazu gehörten Konzert-Orchester Offenbach (KOO), Ranzengarde Bürgel (Raga), Gemaa Tempelsee, SG Wiking, Kolping-Elfer, Elfer von 1896 der TGO und Mozart-Husaren. Roth dankte dem Verein für die Unterstützung in den vergangenen Jahrzehnten und freute sich auf „ruhigere Fahrwasser“. Und der OKV dankte ihm mit stehenden Ovationen für die hervorragende Zeit.

OKV-Sitzung zur Fastnacht (2013)

Mehrgang-Menü des OKV

Der neue Obernarr Klaus Kohlweyer ist bekannt als Organisator von Großveranstaltungen im Rhein-Main-Gebiet. Gleichberechtigte Stellvertreter sind Bernd Meuer sowie Harald Hagedorn. Schriftführerin bleibt Brigitte Stiefel, ihr zur Seite steht Thomas Isser. Die Kasse bewacht Rolf-Dieter Stiefel, unterstützt von Sabine Meuer. Beisitzer sind Manfred Roth, Matthias Roth, Klaus Dieter Roos und Robert Pies.

Ebenso wurde der Ältestenrat gewählt, der in Krisen schlichtet und Beraterfunktion hat. Ihn bilden Thorsten Haag, Klaus Wagner, Norbert Schielein, Ronald Rudolph und Hans Maith. „Wir freuen uns auf tolle Veranstaltungen, neue Herausforderungen und auch mal einen neuen Weg“, ließ Kohlweyer die Mitglieder wissen. Der OKV stehe finanziell gut da; einziges Problem sei wie in vielen Vereinen fehlender Nachwuchs.

Das erste Glanzlicht für 2015 steht bereits fest: „Das Feuerwerk der guten Laune“ geht in die sechste Runde, diesmal mit Namen wie den Westerwaldsternen, Stefan Heim, High-Energie-Showtanzgruppe und Victoriagarde Knielingen (mehrfacher Meister). Karten sind reservierbar bei Klaus Dieter Roos, s 069 834824.

Seniorensitzung des OKV (2012)

Seniorensitzung des OKV in der Stadthalle 

mt

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare