Studenten-Weihnachtsmarkt im Nordring

Genuss und Kunstgewerbe für Jüngere

+
Das Styling stimmt schon mal: Veranstalter Boris Hüttig freut sich auf den Studenten-Weihnachtsmarkt vom 12. bis 22. Dezember am Nordring.

Offenbach - Auf Offenbachs Partymeile am Nordring tobt das Leben. Junge Leute flanieren zwischen dem neuen Hafen 2 und den Clubs Robert Johnson und MTW, auf der Suche nach der besten Musik, dem größten Spaß. Von Veronika Schade

Eine Blaskapelle, die „Stille Nacht“ dudelt, würde dort eher seltsam anmuten. Aber Weihnachtsstimmung geht auch anders, passender zu diesem Ort – ein bisschen lockerer, kreativer, jünger. Davon sind Boris Hüttig und Uli Schlepper überzeugt. Vom 12. bis 22. Dezember veranstalten sie am Nordring 131 den ersten Studenten-Weihnachtsmarkt. Die beiden Sachsenhäuser, die selbst Partyveranstalter sind, kommen gern zum Feiern nach Offenbach. „Die Partymeile, besonders der Hafen 2, hat einen Charme, den es in Frankfurt nicht gibt“, schwärmt Hüttig. Sein Geschäftspartner Schlepper organisiert seit Jahren den Weihnachtsmarkt am Goetheturm.

Alle Weihnachtsmärkte in der Region im Überblick

So entstand die Idee, in Offenbach einen zusätzlichen Weihnachtsmarkt zu etablieren. Einen, der sich vom herkömmlichen unterscheidet. „Studenten-Weihnachtsmarkt bedeutet aber nicht, dass er sich nur an Studenten richtet“, erklärt Hüttig. „Wir wollen damit zeigen, dass er hauptsächlich ein jüngeres Publikum anspricht.“ Zwar dürfen die klassischen Glühwein-, Crêpes- und Maronenstände nicht fehlen. Aber auch Alternativen wie veganes Essen, Suppen und Schupfnudeln oder der „Hessendöner“, ein Döner mit Rippchen und Kraut, sind zu finden. 15 Stände rund um ein Zelt in der Mitte laden zum Schlemmen und Trinken ein. Im Inneren des 200 Quadratmeter großen, zu zwei Seiten offenen Zelts finden sich sieben Stände mit Kunstgewerbe und Handgemachtem. „Der Zuspruch war gut, wir konnten unsere Standplätze schnell füllen“, freut sich Hüttig.

Jeden Abend gibt es Programm: So legt zur Eröffnung am Donnerstag, 12. Dezember, DJ Cologner auf, was live übertragen wird beim Radiosender You FM. Am Freitag, 13. Dezember, steht der Abend unter dem Motto „Hip Hop und Glühwein in de Kopp“. Etwas besinnlicher geht es zu am Sonntag, 15. Dezember, beim „ Holy Souly Sunday“ mit Soul- und Gospelgesang. Eine „Xmas WG-Party“ mit Boris Bude steigt am Mittwoch, 18. Dezember. Hüttig stellt klar, dass es keine ständige „Mega-Beschallung“ gibt: „Wir sind kein zweiter Love Family Park. Die Leute sollen sich unterhalten können.“

Es stecke viel Arbeit dahinter, den Markt zu organisieren, berichtet der 33-Jährige. Neben der Suche nach Standbeschickern war eine andere große Aufgabe zu erledigen: „Auf dem Gelände befanden sich früher Tennisplätze. Wir mussten erst den roten Sand abtragen, es überhaupt begehbar machen.“ Wenn der Studenten-Weihnachtsmarkt gut angenommen wird, soll er im nächsten Jahr weitergehen. „Wir nehmen uns selbst nicht so ernst, machen alles mit ein wenig Augenzwinkern“, sagt Hüttig. Das Konzept passe zur Offenbacher Szene. „Ich habe ein gutes Gefühl.“

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 16 bis 22 Uhr, Samstag und Sonntag 14 bis 22 Uhr

Mehr zum Thema

Kommentare