Offenbacher Tipps gegen die Hitze

Fenster zu, Ventilator an

+
Ventilatoren können bei extremer Hitze ein wenig Linderung verschaffen.

Offenbach - Puuuhhh! Bei Temperaturen um die 40 Grad freut sich jeder über eines der raren schattigen Plätzchen in der Innenstadt. Ganz andere Probleme haben Obdachlose, die in die Teestube kommen. Ihnen fehlt oft die Möglichkeit, ausreichend zu trinken. Von Rebecca Röhrich

In der Mittagszeit, wenn der Asphalt flimmert und die Sonne am höchsten steht, ist merklich weniger los in der Innenstadt. Auf der Frankfurter Straße sind die wenigen Schattenplätze besetzt. Heute kratzt das Thermometer im Rhein-Main-Gebiet wieder an der 40-Grad-Marke. Bei den Temperaturen bleiben die Offenbacher lieber drin und machen den Ventilator an. Auch die Klimaanlagen in den Geschäften und Büros laufen auf Hochtouren.

Große Hitze kostet also Energie und somit Geld. „Bei sehr heißen Sommern steigt der Energieverbrauch um die vier Prozent im Vergleich zum durchschnittlichen Sommer“, sagt Harald Hofmann, Sprecher der Energieversorger Offenbach (EVO). Dies könnte aus dieses Jahr der Fall sein. Aber er habe einen Tipp, wie kostengünstiger gekühlt werden könnte. „Früh morgens alle Fenster auf, dann alles zumachen und die Rollläden runter.“ So bleibe die Hitze vor der Haustür.

Bilder: Hitzewelle und Trockenheit in Hessen

Aber nicht alle haben das Glück, ein kühles Heim zu haben. „Sommer wie Winter brauchen obdachlose Menschen einen geschützten Raum“, erzählt Petra Heck, Sozialarbeiterin in der Teestube des Diakonischen Werks. Ausreichend trinken sei durchaus ein Problem. Die öffentlichen Brunnen böten kein Trinkwasser, an Leitungswasser sei mitunter schwierig zu kommen. Zwar seien die Menschen, die in die Teestube kämen, in diesen Tagen nicht stark dehydriert, aber durchaus mitgenommen von der Hitze. Schließlich trügen viele schweres Gepäck mit sich. „Bei uns gibt es immer kostenlos Tee“, sagt Heck. Es gilt bei hochsommerlichen Temperaturen aufmerksam durch die Straße zu gehen und zu helfen, wenn ein Mitbürger Hilfe benötigt. Dies gilt auch für Senioren, denen das Wetter zu schaffen macht. Ein kleines Fläschchen gekühltes Wasser sorgt bei obdachlosen Menschen garantiert für wohltuende Abhilfe.

Die Hitze kommt wieder: fast 40 Grad am Freitag

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare