Buntes Programm

Offenbacher Woche: Vierjährige Leidenszeit

+
Zum Auftakt des Musikprogramms zur Offenbacher Woche stehen am Donnerstag, 28. Mai, von 18.30 bis 20 Uhr die Bubbles auf der Bühne. Die Musiker bieten ein breites Spektrum von Rock über Pop bis zu Hits der Neuen Deutschen Welle.

Offenbach - Doppelten Grund zum Feiern hat die Stadt anlässlich der Offenbacher Woche, zu der die Einzelhändler in der Innenstadt vom 28. bis 31. Mai einladen: Sowohl das Fest als auch die S-Bahn durch Offenbach gibt es seit 20 Jahren.

Damals, genauer: am 27.Mai 1995, eröffneten Bundesverkehrsminister Matthias Wissmann, Hessens Ministerpräsident Hans Eichel und der damalige Oberbürgermeister Gerhard Grandke die S-Bahn-Strecke. Das Eröffnungsfest war zugleich Anlass für die erste Offenbacher Woche. Jahrzehntelange Planungen, Kontroversen um Kostenteilung und den Streckenverlauf hatten diesen für die Stadt bedeutenden Tag immer weiter hinausgezögert. Nach mehr als vierjähriger Bau- und Leidenszeit für die Anwohner der Berliner und der Bieberer Straße fuhr die erste reguläre S-Bahn in der Station Marktplatz ein. Für die Region, insbesondere aber für die Stadt Offenbach, stellte der S-Bahnbau die Weichen für eine neue Phase der städtebaulichen Entwicklung.

In einer Ausstellung in den Räumen des Kunstvereins im Einkaufszentrum KOMM beleuchtet zum Jubiläum der damalige Stadtbaurat Wilfried Kaib die Planungs- und Bauzeit, Fotos von gestern und heute zeigen beispielhaft, an welchen Stellen sich Offenbach veränderte. Geöffnet ist die Ausstellung von Dienstag, 26. Mai, bis Samstag, 6. Juni, jeweils werktags von 12 bis 20 Uhr. Ebenfalls von städtischer Seite vorgesehen ist für Samstag und Sonntag, jeweils 11 bis 18 Uhr, ein Infozelt vor der Galeria Kaufhof. Dort informiert das Umweltamt über Klima-, Natur- und Landschaftsschutz sowie die Boden- und Gewässerschutzarbeiten der Stadt. Vorgestellt wird außerdem die dreiwöchige Kampagne „Stadtradeln 2015“, die am Sonntag mit einer Fahrradtour des ADFC durch das südliche Offenbach beginnt.

Bilder der Offenbacher Woche 2014

Bilder der Offenbacher Woche

Die Einzelhändler präsentieren sich den Kunden und Besuchern während der Offenbacher Woche wieder mit einer großen Auswahl an Angeboten und Rabattaktionen. Begleitet wird das viertägige Fest von -Musik auf der Bühne, die auf den sanierten Stadthof zurückkehrt.. Besucher, die mit dem Auto zur Offenbacher Woche anreisen, finden an allen vier Tagen kostenlose Parkplätze vor allem auf dem – noch nicht gebührenpflichtigen – Mainufergelände. Am verkaufsoffenen Sonntag kann das Fahrzeug ebenfalls kostenlos von 12.45 bis 19.15 Uhr im Parkhaus Ziegelstraße (Toys’R’US) abgestellt werden. Im City Parkhaus (KOMM) wird an diesem Tag von 12 bis 21 Uhr eine Maximalgebühr von vier Euro verlangt, die Ausfahrt ist rund um die Uhr möglich. Zu den regulären Tarifen geöffnet sind außerdem das Q-Parkhaus Marktplatz von 12 bis 21 Uhr sowie die Parkhäuser Rathaus & Haus der Wirtschaft, City Tower und Französisches Gässchen, jeweils von 11 bis 20 Uhr.

mad

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare