Einstimmig wiedergewählt

Oliver Stirböck führt wieder FDP-Fraktion

Offenbach - Die FDP-Fraktion hat ihren bisherigen Vorsitzenden Oliver Stirböck einstimmig wiedergewählt. Der 48-jährige Diplomkaufmann führt sie seit 2001. Neu für ihn: Die neue Fraktion ist mit sieben Stadtverordneten die größte der lokalen FDP-Historie.

Stirböck betonte nach seiner Wahl erneut: „Wir können regieren, müssen aber nicht.“ Und: „Es muss anders werden, wenn es besser werden soll.“ Laut Stirböck benötigt Offenbach eine stärkere Konzentration auf die Schwerpunkte der Stadtentwicklung und ein professionelleres Regierungsmanagement. Eine grundlegende Neuaufstellung der lokalen Wirtschaftsförderung, die Priorität auf Bildungsinvestitionen und eine Stärkung des Einzelhandelsstandorts kündigte Stirböck als Schwerpunkte der Arbeit an.

Die Stadtverordneten wählten den ehemaligen Bildungsdezernenten Paul-Gerhard Weiß und Rechtsanwältin Dr. Vera Langer zu stellvertretenden Vorsitzenden. Die Fraktion nominierte den Steuerberater Matthias Heusel für den Haupt- und Finanzausschuss, den Rumpenheimer FDP-Vorsitzenden Dominik Schwagereit für den Ausschuss Umwelt Planen Bauen, Weiß für den Schulausschuss und das Mitglied in der Landeswohlfahrtsfraktion, Rechtsanwalt Georg Schneider, für den Sozialausschuss.

Bierunion und Sexpartei: Die irrsten Parteien Deutschlands

mk

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare