Wohnmobil umgekippt

Offenbach - (baw) Ein Wohnmobil ist heute Morgen im Dreieichring umgekippt und sorgte für Verkehrschaos im Offenbacher Westend. +++ Fotostrecke +++

Als das tonnenschwere Gefährt durch die Einbahnstraße fuhr, rammte es einen parkenden Peugeot. Kurz darauf kippte das Wohnmobil ganz langsam, fast wie  in Zeitlupe um, wie Augenzeugen berichten.

Bilder der Bergungsarbeiten

Wohnmobil im Dreieichring sorgt für Verkehrschaos

Die Feuerwehr musste mit ihrem Kran im Dreieichring anrücken, um das Gefährt wieder aufzurichten, der Dreieichring musste während der Bergungsarbeiten komplett gesperrt werden, der Verkehr wurde über die Frankfurter Straße umgeleitet. Der 78-jährige Fahrer des Fiat-Wohnmobils fuhr gegen 8.20 Uhr von der Berliner Straße in Richtung Bahndamm. In Höhe des Hauses Dreieichring 10 steuerte er offensichtlich zu weit nach links, wo geparkte Fahrzeuge standen.

Das Wohnmobil prallte gegen einen Peugeot und gegen einen Nissan, geriet durch Gegensteuern wieder nach rechts und kippte aus noch nicht geklärter Ursache um und blieb auf dem Bürgersteig liegen. Der Rentner am Steuer bleib unverletzt, nach Auskunft der Polizei war er „verkehrstüchtig“ - Alkohol war also nicht im Spiel. Der Schaden wird auf 14 500 Euro geschätzt, zum weitaus größten Teil geht das zu Lasten des Wohnmobils.

Rubriklistenbild: © Georg

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare