Opfer von Fäulnis und Pilz

+

Offenbach - Es trifft nicht immer nur die Kleinen: Eine stattliche, jedoch schwer geschädigte Kastanie fällten Mitarbeiter des Stadtbetriebs ESO gestern auf dem Bürgerplatz in Bürgel. Grund war starke Fäulnis und Pilzbefall am Stamm und in der Krone.

Aktuelle Untersuchungen ergaben, dass die Standfestigkeit aufgrund der Schäden am Stamm nicht mehr gegeben war. Die anstehenden Arbeiten waren mit dem städtischen Umweltamt und dem Planungsamt abgestimmt. Nachgepflanzt wird in Absprache mit dem Amt für Stadtplanung und Baumanagement in der kommenden Pflanzsaison.

Hintergrund: Zirka 20.000 Bäume befinden sich im öffentlichen Raum, in Parkanlagen, auf Friedhöfen und entlang der Straßen und Gehwege. Bedingt durch Abgase und Schäden durch einparkende Autos werden die städtischen Bäume häufig auf eine harte Probe gestellt. Ein siebenköpfiges Team aus Baumspezialisten des Stadtdienstleisters ESO ist täglich im Stadtgebiet unterwegs und kontrolliert den gesamten Offenbacher Baumbestand gezielt mit geschultem Auge. Rechtzeitig erkannt, sind Verletzungen und Krankheiten an den Bäumen behandelbar; die Fällung sei für sie stets das letzte Mittel, betont die Stadt.

Kommentare