Opfer hatte schlagende Argumente

+
Mit gezielten Schlägen und Tritten wehrte sich ein 31-jähriger Mann aus Obertshausen, der am Rosenmontag kurz vor 10 Uhr in der Bleichstraße von drei Männern überfallen wurde.

Offenbach ‐ Da sind drei Straßenräuber trotz Bewaffnung wohl an den Falschen geraten: Mit gezielten Schlägen und Tritten wehrte sich ein 31-jähriger Mann aus Obertshausen, der am Rosenmontag kurz vor 10 Uhr in der Bleichstraße von drei Männern überfallen wurde. Von Matthias Dahmer

Die Täter stellten sich dem Mann vor einem Verbrauchermarkt in den Weg. Ein Angreifer zückte ein Messer und forderte die Brieftasche. Der Oberts häuser schlug ihm unvermittelt auf die Nase und trat einem Mittäter gegen den Brustkorb. Und auch gegen den Dritten, der ihn mit Pfefferspray attackierte, setzte sich der 31-Jährige erfolgreich zur Wehr.

Die drei südländisch aussehenden Täter mit kurzen Haaren sind 25 bis 28 Jahre alt. Sie waren mit schwarzen Lederjacken und Jeans bekleidet. Der knapp 1,90 Meter große Angreifer mit dem Messer erlitt durch den Faustschlag ins Gesicht vermutlich einen Nasenbeinbruch. Der Mittäter, der das Pfefferspray einsetzte, war etwa 1,75 Meter groß und hatte eine pummelige Figur. Der Vorfall wurde von einer Passantin beobachtet. Sie und andere Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel.: 069/8098- 1234 zu melden.

Kommentare