Opfer schwer verletzt, aber nicht in Lebensgefahr

Offenbach ‐ Die Kripo hofft, dass Zeugen unter der Hotline 069 8098 1234 Licht in das relative Dunkel um einen Streit bringen können, der am Montagabend blutig endete. Gegen 22.15 Uhr wurde in Biebers Vilbeler Straße ein 25-jähriger Stadtteilbewohner türkischer Herkunft niedergestochen. Von Thomas Kirstein

Kurz darauf nahm die Polizei drei Verdächtige fest, 19, 20 und 22 Jahre alt, zwei aus Frankfurt, einer aus Mühlheim, alle Türken. Ob sie dem Haftrichter vorgeführt werden, stand gestern noch nicht fest. Zeugen hatten über Notruf berichtet, dass mehrere Personen aneinander geraten, eine gerade verletzt worden und ein Duo geflüchtet sei. Die kurz darauf eingetroffenen Streifen fanden das Opfer mit einem Stich im Brustkorb vor. Wegen der Schwere der Verletzung wurde der Mann stationär in eine Klinik eingeliefert. Mittlerweile ist sein Zustand stabil, Lebensgefahr besteht nach Angaben der Ärzte nicht. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an. Wahrscheinlich ist eine Auseinandersetzung in Zusammenhang mit einer Beziehung. Der 25-Jährige wurde unweit seiner in der Salzburger Straße gelegenen Wohnung mit dem Messer attackiert. Es gibt Hinweise, dass das Trio an der Haustür des späteren Opfers geklingelt hat.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare