Parkangebote im Advent

Offenbach (tk) ‐ Kritische Berichte unserer Zeitung über zu hohe Parkgebühren in Offenbach und noch kritischere Reaktionen der Leser darauf könnten Gespräche über das innerstädtische Parkangebot beflügelt haben.

Wie das städtische Presseamt gestern mitteilte, gab es ein Treffen einer städtischen Delegation unter Führung von Oberbürgermeister Horst Schneider mit den Verantwortlichen für das Park-Angebot am KOMM-Einkaufscenter - Q-Park-Geschäftsführer Thomas Grüttner und Hochtief-Niederlassungsleiter Markus Brod.

Themen waren gemeinsame Aktionen zur Adventszeit, die Vergütung von Parkgebühren durch den Handel, eine verbesserte Ausschilderung und eine Beteiligung von Q-Park am dynamischen Parkleitsystem.

Parkhaus KOMM bald leichter finden

Die Stadt Offenbach wird gemeinsam mit Q-Park das Parkhaus KOMM besser ausschildern. Bislang steht auf den Hinweistafeln noch der alte Name „Mittelseestraße“. Q-Park wird in Kooperation mit dem Gewerbeverein Treffpunkt Offenbach und der IHK beim Handel für die Rückvergütung von Parkgebühren werben. Die bisherigen Gespräche waren laut Thomas Grüttner erfolgreich. Schon früh hat Tegut mit Q-Park vereinbart, dass ab einem Einkaufswert von 20 Euro in der ersten Stunde kostenfrei geparkt werden kann. Grüttner zeigte sich überzeugt, dass sich auch andere Händler im KOMM anschließen werden. Die Marktbeschicker vergüten seit dieser Woche einen Teil der Gebühren.

Schneider will mit Gastronomen verhandeln

OB Schneider bat, auch die Gastronomen in die Verhandlungen mit einzubeziehen. Schneider: „Natürlich haben Sicherheit und Sauberkeit ihren Preis. Aber die Innenstadt konkurriert auch mit der sogenannten ,Grünen Wiese’. Wir werben um alle Verkehrsteilnehmer, auch um die Autofahrer. Deshalb müssen alle Beteiligten gemeinsam ein Paket schnüren.“

Q-Park wird den Anwohnern des Wilhelmsplatzes einen Nachttarif für das Kleider-Frei-Parkhaus anbieten. Im Gespräch sind 33 Euro im Monat. Geplant sind gemeinsame Adventsaktionen mit dem KOMM-Center, beispielsweise wird an den Adventssamstagen das Parken nur drei Euro maximal kosten.

Q-Park investiert in die Stadt

Q-Park hat in den letzten Jahren in den Standort Offenbach neun Millionen Euro gesteckt. Das Haus am jetzt überbauten Teil der Mittelseestraße wurde komplett umgebaut und mit dem neuen Einkaufszentrum verbunden. Bei Kleider-Frei hat das Unternehmen ein neues Haus mit 200 Plätzen errichtet. OB Schneider lobt: „Die Investitionen setzen neue Standards in unserer Stadt. Die Häuser sind hell und freundlich.“

Rubriklistenbild: © Pixelio

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare