Autofahrer sollten Wilhelmsplatz räumen

Parkverbot am Putztag

+

Offenbach - Was die Leute alles einfach so wegwerfen! In der Hörspiel-Folge 49 entwickelt „Benjamin Blümchen als Müllmann“ binnen 37 Minuten eine Idee, wie das zu lösen ist. Von Martin Kuhn

Ganz so einfach haben es seine realen Offenbacher Kollegen nicht; im Gegenteil: Auf sie könnte am morgigen Mittwoch, 20. Mai, sogar einiger Unmut zukommen – obwohl sie nur Gutes vorhaben. Der Stadtservice ESO unterzieht den Wilhelmsplatz einer intensiven Reinigung. Grund: Immer wieder beklagen Anlieger, Kunden und Passanten eine Verschmutzung „in Randzonen“, so ESO-Sprecher Oliver Gaksch. Das heißt: Belegte Parkplätze und reges (Markt-)Treiben auf dem Wilhelmsplatz erschweren den Mitarbeitern unter normalen Bedingungen die vollständige Beseitigung von Abfällen. „Gerade unter parkenden Fahrzeugen erreichen sie mit Besen und Zangen nicht alle Abfälle“, erläutert Gaksch.

Mit Blick auf den Sommer und eine vermutlich noch stärker frequentierte Außengastronomie der Lokalitäten hat sich der ESO zu diesem Schritt entschlossen. Um die „flächendeckende Grundreinigung“ vornehmen zu können, wird für den morgigen Mittwochmorgen allerdings ein Parkverbot auf und um den Wilhelmsplatz verhängt. Und das könnte zumindest zu Irritationen führen. Eine Vollsperrung ist schließlich ein Novum in der jüngeren Offenbacher Kehrgeschichte. „Leider geht es nicht anders“, bittet der Stadtservice vorsorglich um Entschuldigung. Könnte das auch bedeuten, dass abgeschleppt wird, wer nicht freiwillig weicht? So ganz konkret wird man da lieber nicht. „Das Parkverbot ist notwendig, um die geplante flächendeckende Reinigung umzusetzen“, heißt es in einer Mitteilung lediglich.

Damit die Parkplätze möglichst früh wieder genutzt werden können, wird das Parkverbot abschnittsweise nach der Reinigung wieder aufgehoben. Verläuft alles planmäßig, sollen die gesamte Abstellfläche bis 11 Uhr wieder zur Verfügung stehen. Zuvor geht es keinesfalls mit Kehrmaschinen an den Dreck – Wasser und Besen müssen genügen, anderes lässt zumindest der kleinteilig gepflasterte Teil nicht zu. Bei den Experten heißt das „Sonderreinigung“. Wenn’s reibungslos (und ohne Knöllchen) funktioniert, könnte es Modellcharakter haben.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare