Großeinsatz wegen Drogenhandels

Vermummte Polizisten verhaften zwei Männer

+
Ein Zeuge fotografiert den Einsatz von Polizei und Zoll in der Offenbacher Innenstadt.

Offenbach - Szenen wie aus einem Film in der Offenbacher Innenstadt: Vermummte Polizisten durchsuchen ein Gebäude und verhaften dort zwei Männer. Ihnen wird der Handel von Rauschgift vorgeworfen.

In der Offenbacher Innenstadt kam es am Samstagabend gegen 18 Uhr zu einem spektakulärem Polizeieinsatz eines Sondereinsatzkommandos: Die teilweise vermummten Einsatzkräfte des hessischen Landeskriminalamtes und des Zolls durchsuchten an der Ecke Kaiserstraße/Geleitstraße ein Gebäude und stellten insgesamt 6,1 Kilogramm Amphetamine, synthetisch hergestellte Drogen, sicher.

Laut Angaben der Staatsanwaltschaft in Darmstadt wurden bei der groß angelegten Razzia mit mindestens acht Einsatzwagen auch zwei Männer im Alter von 27 und 29 Jahren verhaftet. Ihnen wird der Handel von großen Mengen an Rauschgift vorgeworfen. Neben den Drogen stellten die Polizisten in den Autos der Verdächtigen mehrere Hieb- und Stichwaffen sowie in einer Shisha-Bar 2.000 Euro sicher. Der 29-jährige Hauptbeschuldigte sitzt in Untersuchungshaft, der 27-Jährige ist mittlerweile wieder auf freiem Fuß. „Die Maßnahmen in der Offenbacher Innenstadt mussten durch Einsatzkräfte des Polizeipräsidiums Südosthessen unterstützt werden, denn szenetypisches Publikum versuchte die Maßnahmen zu stören“, so Hans-Jürgen Schmidt, Sprecher des Zollfahndungsamts, in einer Pressemitteilung.

SEK-Einsatz in der Innenstadt (2011)

SEK-Einsatz in der Innenstadt

(nb/dani)

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion